Dienstag, 8. August 2017

Himbeer-Joghurt-Torte



Liebe Leser,

jetzt ist es schon wieder über 2 Wochen her, dass das letzte Rezept online ging... Wie die Zeit vergeht! Doch dafür kamen unsere Bananen-Creme-Schnitten besonders gut bei euch an. Das freut uns natürlich seeehr und motiviert enorm weiter zu machen. Aus diesem Grund war ich die letzten Tage und Wochen sehr fleißig und habe jede Menge gebacken und gekocht, was jetzt darauf wartet, mit euch geteilt zu werden.



Vor 2 Wochen hatten wir unsere Familien zu einem netten Kaffeekränzchen eingeladen. Der Wetterbericht war für diesen Tag erbarmungslos und prophezeite 35°C! Eigentlich kein passendes Wetter für eine große Torte, doch wenn ich schon mal zu Kaffee und Kuchen einlade, dann wollte ich natürlich eine tolle Torte backen und präsentieren. Doch was sollte ich backen? Natürlich musste die Torte passend zu den heißen Temperaturen leicht und fruchtig sein und sollte auch keinen ganzen Tag für die Herstellung beanspruchen.


Meine Entscheidung fiel schließlich auf eine einfach, aber eindrucksvolle Himbeer-Joghurt-Torte! Die Idee mit der verwirbelten Himbeer- und Joghurtmasse kam mir durch ein YouTube-Video, das ich vor einiger Zeit gesehen habe. Die im Video gezeigte Torte wurde jedoch mit Erdbeeren gemacht. Ich entschied mich aber für Himbeeren, weil meine Mama vor ein paar Wochen wieder kiloweise Himbeeren ernten konnte und deshalb jede Menge eingefroren hatte. Ihr könnt aber wirklich jede beliebige Frucht verwenden, die euch so vorschwebt. Vor allem mit Erdbeeren oder Mango stelle ich mir die Torte auch sehr gut vor!




Zutaten für eine 26 cm Springform
für den Biskuitboden:
3 Eier (L)
80 g Zucker
120 g Mehl
1 gestr. TL Backpulver

für die Himbeerschicht:
600 g Himbeeren (TK aufgetaut oder frisch)
60 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Saft einer halben Zitrone
7 Blatt Gelatine

für die Joghurtcreme:
500 g Naturjoghurt (3,5 % Fett)
250 g Schmand
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Saft einer halben Zitrone
10 Blatt Gelatine
400 g Sahne


Zubereitung
  1. Backofen auf Ober-/Unterhitze 180°C vorheizen. Boden der Springform (26 cm) fetten, den Rand nicht fetten. Für den Biskuit die Eier mit dem Zucker mindestens 5 Minuten hellcremig aufschlagen. Mehl mit Backpulver mischen und vorsichtig unter die Eimasse heben. Biskuit in die Form füllen, glatt streichen und 15-18 Minuten goldbraun backen. Vollständig auskühlen lassen. Anschl. auf eine Kuchenplatte geben und einen hohen Tortenring darum setzen.
  2. Für die Himbeerschicht die aufgetauten oder frischen Himbeeren pürieren und durch ein feines Sieb streichen, sodass alle Kerne aufgefangen werden. Himbeermus mit Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft verrühren. Blattgelatine in kaltem Wasser 5 Minuten einweichen, anschl. etwas ausdrücken und in einem Topf bei sehr geringer Hitze schmelzen. 2 EL der Himbeermasse in die Gelatine rühren (Temperaturangleich) und die Gelatinemischung anschl. sorgfältig unter die Himbeermasse rühren, anschl. für 15-20 Minuten beiseite stellen (aber nicht in den Kühlschrank!).
  3. Währenddessen für die Joghurtschicht die Schlagsahne steif schlagen. 1/4 davon in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und in den Kühlschrank stellen (für die Sahnestupfen). Blattgelatine in kaltem Wasser 5 Minuten einweichen. Joghurt, Schmand, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft verrühren. Eingeweichte Gelatine etwas ausdrücken und in einem Topf bei sehr geringer Hitze schmelzen. 2 EL der Joghurtcreme unter die Gelatine rühren, anschl. die Gelatinemischung kräftig unter die Joghurtcreme rühren. Schlagsahne unterheben. Fertige Creme auf den Biskuit verteilen, glatt streichen und 10 Minuten in den Kühlschrank stellen. 
  4. Torte wieder aus dem Kühlschrank nehmen, Himbeermus vorsichtig auf die Joghurtcreme laufen lassen (am besten über einen Löffel laufen lassen). In der Mitte der Torte mithilfe eines Löffels Wirbel in die Torte machen. Am Rand mache ich keine Wirbel. Torte mindestens 4 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  5. Tortenring entfernen, Torte mithilfe eines Torteneinteilers in 12 Stücke einteilen und mit Sahnetupfen versehen. 

- Eure Katrin -

Kommentare:

  1. Liebe Katrin,
    das ist ja auch wieder ein Sahnschnittchen, ah, ich meine eine wundervolle Torte. Joghurt und Himbeeren zusammen stelle ich mir jetzt im Sommer einfach himmlisch vor.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,

      oh ja, Himbeeren sind meine absoluten Lieblingsbeeren! Vor allem selbst angebaute!!! Leider habe ich im Garten nicht den richtigen Boden für Himbeerpflanzen. Die gehen immer ein. Aber meine Mama kann jedes Jahr kiloweise Himbeeren ernten und versorgt mich fleißig damit :-)

      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen