Mittwoch, 17. Mai 2017

Chiapudding mit Heidelbeeren


Liebe Leser,

heute haben wir endlich einen richtigen Sommertag genießen dürfen. Jedoch war ich leider in einer Schulung gesessen, in welcher es um Schadstoffe ging. Das wäre alles gar nicht so tragisch gewesen, wenn ich mir nicht vorgekommen wäre, als würde ich in einem Chemiestudiengang sitzen, für welchen ich mich nicht freiwillig angemeldet habe. Zudem habe ich bei den vielen Abkürzungen und Bezeichnungen nur Bahnhof verstanden (wie alle 99,9% auch^^). Ich hoffe ihr habt euren Tag heute etwas schöner verbringen können. Ein Lichtblick war für mich heute in der Früh ein Joghurt mit Chiasamen. Unglaublich lecker.

Nun können wir endlich verkünden, dass wir unser erstes Chiasamenrezept auf unserem Blog veröffentlichen dürfen. Es handelt sich zwar nicht um den erwähnten Chiajoghurt, sondern um einen Chiapudding. Lange Zeit habe ich mich an den Chiasamen nie richtig ran getraut. Irgendwie hat zwar jeder Blog schon gefühlt seine tausend Rezept veröffentlicht, aber mir war der Chiasamen einfach zu "modern". Dabei muss man jedoch sagen, dass es ein altes Lebensmittel der Maya aus Südamerika ist und war. Also doch gar nicht so neu, sondern nur wieder neu entdeckt.


Nachdem ich einen dieser neuen Smoothie von True Fruits mit Chia getrunken habe und des öfteren schon das ein oder andere Brot mit Chia gegessen habe, habe ich mich dann endlich doch einmal ran getraut. Der Samen wurde gekauft und dann wurde fabriziert. Ich bin von dieser Chiakonsistenz total fasziniert, noch dazu ist er sooooo gesund.


Mein Mann war leider vom Chiapudding nicht so begeiestert, dafür war ich es umso mehr. Bei einem Chiapudding darf man sich keinen normalen Pudding vorstellen, da dieser weder gekocht noch gebacken wird. Ihr seid interessiert? Dann ab zum Rezept.





Zutaten für 4 a ca. 200 g Dessertgläser:
400 ml Milch
50 g Chiasamen
30 g Vanillezucker
230-250g Heidelbeeren
1/2 Vanillestange

Zubereitung:
  1.  Die Milch, Vanillezucker und Chiasamen in einer Schüssel verrühren. Am besten über Nacht ca. 12 Stunden ziehen lassen. Eventuell 1-2 x kurz umrühren.
  2. Vanilleschote mit einem scharfen Messer öffnen und das Mark heraus kratzen. 200 g Heidelbeeren waschen und gemeinsam mit dem Zucker und dem Vanillemark grob pürieren. Ausgekratze Vanillestange hinzugeben und bei mittlerer Hitze etwa 5-10 Minuten köcheln.
  3. Jeweils ca. 60 g Heidelbeerprüree und ca. 120 g Chiapudding gleichmäßig und geschichtet in den Dessertgläsern verteilen. Pudding mit den restlichen Heidelbeeren dekorieren.

- Eure Sandra - 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen