Samstag, 4. März 2017

Marstorte








Liebe Leser,

heute haben wir einen Gastbeitrag der anderen Art. Diese Torte wurde von meiner Schwester Jasmin gebacken. Sie ist immer mal wieder eine helfende Hand hinter den Kulissen von unserem Blog.  Aber auch sie backt gerne mal in der eigenen Küche und macht verrückte Kuchen- und Tortenkreationen. So kam es, dass sie mich gebeten hat, dass ich bei einem Besuch bei ihr meine Kamera einpacke und ihre Torte fotografieren soll. Was soll ich sagen, bloggen muss wohl ansteckend sein. :-) Und da ich leidenschaftlich gerne fotografiere, braucht man mir das nicht zweimal sagen.


Gerne bin ich dem Wunsch nachgekommen und habe ein paar Bilder gemacht und das Rezept für euch abgetippt. Die Torte war absolut yummi, besonders die Marssahne! Göttlich Schokoladig und cremig zugleich. Sonntags gibt es bei uns wenn möglich einen ganz besonderen Kuchen, besonders wenn Gäste kommen. Gerade Gäste sind ein schöner Grund, dass man mal wieder eine große Torte backen kann. Auch auf der Ostertafel dürfte sich diese Torte sehr gut machen, kommt sie doch sehr festlich und frühlingshaft daher spaziert.


 

Zutaten für 1 runde Backform (28cm Durchmesser):
Biskuitteig:
4 Eier Größe M
100 g Zucker
100 g Mehl
1 TL Backpulver

Schokoladencreme:
500 g Schlagsahne
5 Mars Riegel (a 42g)
100 g Zartbitterschokolade 
2 Pck. Sahnesteif
weiße Creme:
500 g Magerquark
250 g Mascarpone
1 kleine Dose Mandarinen
1/2 Zitrone
6 Blatt Gelatine
Puderzucker

1 große Dose Pfirsich
1 Pck. Tortenguss
Kakaopulver

Backrand

Zubereitung:
  1. Schlagsahne, Schokoladenriegel  und die Zartbitterschokolade in einer Schüssel über dem warmen Wasserbad schmelzen. Schokoladensahne abkühlen lassen.
  2. Backform mit Backpapier auskleiden und ggf. einfetten. Für den Biskuitteig, Eier und Zucker cremig rühren. Mehl und Backpulver kurz unterrühren. Teig in die Backform gießen und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft etwa 30 Minuten goldbraun backen. Kuchen aus dem Backofen holen, auskühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen.
  3. Einen Tortenring um den Kuchen legen. Pfirsiche in einem Sieb auffangen und abtropfen lassen, Saft in einem Behälter auffangen. Pfirsiche in Scheiben schneiden. Kuchen mit den Pfirsichspalten belegen. Tortenguss (ohne zusätzlichem Zucker) mit 250 ml Pfirsichsaft anrühren und aufkochen lassen. Tortenguss über die Pfirsiche geben.
  4. Gelatine nach Packungsanleitung im kalten Wasser quellen lassen. Mandarinen in einem Sieb auffangen und abtropfen lassen. Zitrone auspressen und Saft auffangen. Quark, Mascarpone und die Mandarinen in einer Rührschüssel mit dem Handrührgerät (Rührstäbe) cremig rühren. Zitronensaft unterrühren. Nun die Creme nach eigenen Belieben mit Puderzucker süßen. Gelatine gut ausdrücken und erwärmen. Gelatine mit ein paar Löffeln der Quarkcreme verrühren, Gelatinemischung sofort unter die Creme rühren. Creme auf den Tortenboden geben. Im Kühlschrank erkalten lassen, bis die Creme fest ist. Dann erst den Tortenring vom Kuchen lösen.
  5.  Mit dem Handrührgerät (Rührbesen) die Marsahne mit Sahnesteif in einem hohen Becher steif schlagen. Marssahne in einen Spritzbeutel füllen und tupfenweise auf die Torte spritzen. Mit etwas Kakaopulver bestreuen.


- Eure Sandra & Jasmin -






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen