Mittwoch, 21. Dezember 2016

Kleine Torten: Weihnachtliche Zimtmarzipantorte


 Liebe Leser,

jährlich grüßt der Weihnachtswahninn. Ist er bei euch schon angekommen oder habt ihr schon alles für die große Feier fertig und durchgeplant? Da ich dieses Jahr Weihnachten noch zu Hause bin, ist alles etwas ruhiger, besonders da mein Mann auch schon Urlaub hat. Wenn mein Partner Urlaub hat, dann ist das auch für mich fast so etwas wie Urlaub, da ich mir dann doch die eine oder andere Gelegenheit in Ruhe gönnen kann.

Unser kleiner Mann im Haus ist nun endlich 10 Monate alt geworden. Vor zwei Wochen habe ich nun eine fleißige Hilfe in der Küche. Es werden alle möglichen Schubläden vom kleinen Wunderbare-Küchen-Herrn aufgerissen und ausgeräumt und mit viel Hingabe erkundet. Das ein oder andere Küchenutensil hat leider den Entdeckerdrang nicht überlebt.


Da wir heuer das erste Weihnachten mit unserem kleinen Weltenentdecker feiern, haben wir heute beschlossen unseren Weihnachtsbaum draußen im Hausgang zu stellen und schön zu schmücken. Er würde es im Wohnzimmer inklusive der Weihnachtskugeln wohl nicht ganz überleben. Da habe ich doch mal eine Frage an die Muttis und Papis da draußen, wie ihr das alles macht?

Da nun alle 4 Kerzen auf dem Adventskranz brennen, wird einem auch bewusst, dass die Weihnachtsfeiertage immer näher rücken. Damit stellt sich auch die Frage in den Raum was für Leckereien an den Weihnachtsfeiertagen aufgetischt werden sollen.


Unsere Statistik verrät uns, dass ihr inzwischen auf der Suche nach einem leckeren Dessert seid. Die Mascarpone-Zimtstern-Torte ist unangefochten an erster Stelle. Da wird es Zeit, dass diese kleine Torte eine weihnachtliche Unterstützung mit viel Zimt und einer süßen Weihnachtseule bekommt.

Für mich wird es vor Weihnachten der letzte Post, welchen ich mit euch teile, ehe Katrin noch am 23.12. ein tolles Rezept mit euch teil. Ich wünsche euch eine wunderschöne Weihnachtszeit im Kreise eurer Familie. Wir hören, bzw. lesen uns dann wieder nach den Weihnachtsfeiertagen.



 
Zutaten (runde 18 cm Backform):
All-in-Teig
60 g Mehl
1,5 TL Backpulver
65 g Zucker
1 EL Vanille-Aroma
1 Prise Salz
60 g weiche Butter
1 Ei Größe L
1 Eigelb (Größe L Ei)

Füllung
1,5 EL Pflaumenmus
200 g Schlagsahne
125 g Mascarpone
40 g Zucker
1 TL Zimt
3 Blatt Gelatine

Dekorieren:
200 g Marzipan (evtl. für die Eule weißer Fondant)
Puderzucker
verschiedene Lebensmittelfarben (scharz, Rosa, rot, orange, grün und Kakao für braun)

Sonstiges:
Frischhaltefolie
runder Tortenrand


Zubereitung:
  1. Backform mit Backpapier auskleiden und ggf. einfetten. Für den All-in-Teig alle Zutaten für den Teig in eine Schüssel geben. Mit dem Mixer (Rührstäbe) zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig gleichmäßig in der Backform verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft auf der mittleren Schiene ca. 25 Minuten goldbraun backen. Kuchen aus dem Backofen holen und vollständig auskühlen lassen. Mit einem scharfen Messer waagrecht halbieren.
  2. Den unteren Tortenboden mit Pflaumenmus bestreichen. Dabei mindestens 1 cm zum Rand frei lassen. Tortenrand um den unteren Boden stellen. Gelatine im kalten Wasser nach Packungsanleitung quellen lassen.
  3. Sahne in einem Rührschüssel steif schlagen. Mascarpone, Zucker und Zimt in einer anderen Schüssel cremig verrühren. Gelatine ausdrücken und erwärmen, mit 3 EL Mascarponecreme verrühren. Wenn keine Klümpchen entstanden sind, vorsichtig unter die restliche Mascarponecreme rühren. Zum Schluss Sahne unterheben. 2/3 der Zimtcreme auf den unteren Tortenboden streichen. Oberer Tortenboden auflegen und restliche Creme darüber verteilen. Torte mindestens für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  4. Für die Marzipantorte ca. 130 g Marzipan mit etwas Puderzucker verkneten, bis dieser nicht mehr klebt. Marzipan zwischen einer Frischhaltefolie gleichmäßig ausrollen. Torte aus dem Kühlschrank holen und den Tortenrand vorsichtig mit einem Messer lösen. Torte mit der Marzipandecke eindecken und leicht an den Rand drücken. Überstehende Ränder abschneiden.
  5. Für die Eule das restliche Marzipan nach Belieben mit Lebensmittelfarben/ Kakao einfärben und ausrollen. Eule ausschneiden und zusammen setzen. Torte mit der Eule verzieren. 

Tipp: Sollte jemand eine Vorlage für die Eule benötigen, einfach kurz Bescheid geben. Die Torte kann auch mit anderen weihnachtlichen Motiven verziert werden.

- Eure Sandra - 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen