Freitag, 18. November 2016

Zebramuffins

Liebe Leser,

momentan befinden wir uns in einem tristen Dauergrau, was aber für Mitte/Ende November leider in Deutschland sehr oft normal ist. Aber wir lassen uns davon nicht unterbekommen. Mit leckeren Kuchen helfen wir damit ab. 



Bevor wir in die weihnachtlich-zimtige Winterbäckerei starten, gibt es von meiner Seite aus noch lustige Muffins im Zebralook. Einen Kuchen mit Zebrastreifen habe ich das erste Mal vor langer Zeit in der Arbeit gegessen. Eine Kollegin hat Geburtstag gefeiert und einen Zebrakuchen mitgenommen. Ich war davon so begeistert, dass ich mir vorgenommen habe diesen irgendwann auch zu backen. Leider hat das etwas länger gedauert, bis ich diesen Kuchen in süßer Muffinform nachgebacken habe.


Wer selbst einen Todo-Backordner zu Hause hat, wird sicherlich dieses Rezept kennen. Es stapeln sich an die hundert neue Rezepte, welche unbedingt ausprobiert werden wollen. Aber das ist das schöne am Backen, da einem selbst die Ideen nie ausgehen. Diese süßen Muffins eigenen sich bestimmt hervorragend für Kindergeburtstage (dann das Rum-Aroma weglassen) und lassen Kinderherzen sicherlich höher schlagen. Uns Erwachsenen schmecken diese Muffins genauso.




Zutaten für 7 Muffins:
2 Eier Größe M
150 g Mehl
100 g Zucker
1 EL Vanilleessenze
6 Tropfen Rum-Aroma (wenn Kinder mitessen, evtl. Rumaroma weglassen)
50 g Milch
100 g Sonnenblumenöl
1 TL Backpulver
1 TL Kakao
1 TL Nussnougatcreme wie z.B. Nutella
35 - 50 feinherbe Schokoladenglasur

Muffinblech
7 Papierförmchen



Zubereitung:
  1. Für den All-in-Teig Eier, Mehl, Zucker, Vanille- und Rumaroma, Milch, Öl und Backpulver in eine Rührschüssel geben. Mit dem Handrührgerät (Rührstäbe) zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. 
  2. Teigmenge halbieren. Unter eine Hälfte Kakao und die Nussnougatcreme rühren, bis dieser eine gleichmäßige dunkle Färbung hat.
  3. Muffinbackform mit den Förmchen auskleiden. Für die Zebramarmorierung jeweils 1 TL hellen Teig in die Mitte der Förmchen geben. Direkt darauf 1 TL dunklen Teig geben. Auf diese Weise abwechselnd fortfahren.
  4. Muffins im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 160 Grad Umluft etwa 25 Minuten backen. Fertige Muffins aus dem Backofen holen und auskühlen lassen. 
  5. Kuvertüre schmelzen und Muffins besprenkeln. 

Tipps: Damit sich die Kuvertüre leichter über den Kuchen sprengkeln lässt, diese in einen kleinen Gefrierbeutel füllen. Schokolade darin schmelzen. Kleine Spitze wegschneiden, der Gefrierbeutel kann dann als Schokoladenspritzbeutel verwendet werden. Wer sich die Arbeit sparen möchte, kann auch die leckere feinherbe Glasur in der Flasche von Lindt verwenden.



- Eure Sandra -

Kommentare:

  1. Sieht ja lecker aus!!!
    LG,
    Bibi
    https://fructifaction.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bibi,
      dass freut uns, dass dir die Muffins gefallen. :-) Sie sind auch total lecker.
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen