Donnerstag, 3. November 2016

Haselnusskuchen aus der Kastenform

Liebe Leser,

nun herbstelt es in Deutschland schön vor sich hin. Die Blätter der Bäume haben sich rot-orange verfärbt. Alles soweit ganz schön, aber die Temperaturen!!!! Mein Blumen- und Gemüsegarten ist noch gar nicht winterfit, da ich keine große Lust habe, bei diesen Temperaturen draußen zu gärtnern. :-( Aber irgendwann muss ich raus. 

Herbstzeit ist für mich auch Nusszeit. Im Oktober gibt es dann wieder frische Nüsse aus Deutschland.Wir haben das Glück auf unserer Grundstücksgrenze vom Nachbarn einen rießen großen Haselnussstrauch bzw. Baum zu haben. Der Strauch ist ein schöner Sichtschutz und im Oktober gibt es immer schöne frische Haselnüsse. Diese wurden heuer auch wieder fleißig gesammelt und zum trocknen im Speicher ausgelegt.


Für diesen Kuchen ich noch einmal meine alten gekauften Haselnüsse aufgebraucht, bevor ich mich an die Mühevolle Arbeit des Nussknackens mache. Habt ihr eine Idee, wie man schnell und effektiv Haselnüsse auskernt? Ich mache das immer sporadisch, wenn ich ein paar Haselnüsse benötige, aber da geht immer sehr viel Zeit flöten. Jedoch ist der Geschmack der frischen Haselnüsse aus dem eigenen Garten kein Vergleich zu den gekauften. Ich finde, sie schmecken viel frischer und saftiger. :-)


Bevor es wieder in 6 Stunden dunkel wird (ich könnte das ganze Jahr mit der Sommerzeit leben), wünsche ich euch noch fröhliches Backen und einen gemütlichen Donnerstag.



Zutaten für eine Kastenkuchenform (30 cm Länge):
4 Eier Größe M
150 g brauner Zucker
200 g Butter
1 TL Zimt
200 g Mehl
200 g gemahlene Haselnüsse
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
100 ml Sahne

150 g Haselnussglasur z.B. von Pickerd
9-10 ganze Haselnüsse

Zubereitung:
  1. Backform einfetten und ggf. mit Backpapier auskleiden. Butter und Zucker schaumig rühren. Eier unterrühren.
  2. Mehl, Backpulver, Salz und Haselnüsse in einer anderen Schüssel vermischen. Mehlmischung und Sahne gemeinsam unter die Eier-Zucker-Mischung unterrühren.
  3. Kuchenmischung gleichmäßig in der Kastenform verteilen. Kuchen im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 160 Grad Umluft ca. 60 Minuten backen. Fertigen Kuchen aus dem Backofen holen und vollständig auskühlen lassen, erst dann vorsichtig aus der Form stürzen.
  4. Glasur vorsichtig in einer Schale über dem heißen Wasserbad schmelzen. Kuchen mit der Glasur überziehen. Haselnusskuchen mit den ganzen Haselnüssen dekorieren. Glasur trocknen lassen.

- Eure Sandra - 


Kommentare:

  1. SEHR lecker schaut der aus,,,,
    i lieb NUSS KUACHA,,,freu,,freu

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,
      dann wird es Zeit für dich, schnell diesen KUACHA mit NUSS zu backen. :-)
      Liebe Grüße und noch einen wunderschönen Abend
      Sandra

      Löschen
  2. Der Klassiker.. mit dem liegt man nie falsch..
    wirklich leckeres Rezept da sich gleich in mein Buch mit aufnehmen werde :)
    Danke dafür!

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    P.S.: ich lade dich btw. herzlich ein mal bei mir vorbeizuschauen, denn ich hab ein total schönes Give-Away am laufen und freu mich über deinen Kommentar 🙂

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Franzy,
      das freut uns, dass dir unser Rezept gefällt. Viel Spaß beim Backen und Genießen.
      Lg Sandra

      Löschen