Freitag, 28. Oktober 2016

Blätterteigpäckchen mit Pflaumen und Marzipanstreusel


Liebe Leser,

der Oktober neigt sich dem Ende. Für viele ist Heute der letzte Arbeitstag, bevor sie in ein langes Wochenende starten können. Also endlich wieder genug Zeit um ausgiebig in der Küche zu stehen und das ein oder andere neue Rezept auszuprobieren.


Ich verbinde den Herbst mit bunten Laub, noch ein paar warme Sonnenstrahlen, schönes goldenes Licht, gemütliche Abende zu Hause vor dem Kamin und Zwetschgen. Jetzt lest ihr richtig, ich verbinde Zwetschgen immer mit dem Monat Oktober / November. Nur ist das ein Problem für mich, da die Saison für die Zwetschgen schon lange vorbei ist. Zwetschgen gibt es in der Regel in den Monaten August / September, wenn ich mich nicht täusche.

In meinem Glauben, dass es noch Zwetschgen im Oktober gibt, habe ich meinen (armen) Mann zum Einkaufen geschickt. Er kauft gut und gerne ein und meistens (fast immer zu 99%) bin ich auch zufrieden (auch bei Sonderwünsche). Zurück kam er jedoch mit Pflaumen!!!! In diesem Moment, muss ich gestehen, dass ich erst einmal tief ein und ausatmen musste, da ich unbedingt Zwetschgen wollte und keine Pflaumen. Also habe ich meinen Mann erst einmal über die Unterschiede zwischen Zwetschgen und Pflaumen aufklären müssen. Pflaumen sind groß und rund und sehr saftig. Zwetschgen sind dafür klein, oval und sind "trockener". Daher sind Zwetschgen zum Backen besser geeignet, da diese nicht so "saften". Im Gegenzug wurde ich aufgeklärt, dass es nur noch Pflaumen um diese Zeit herum zu kaufen gibt. Da bin ich dann leider aus allen Wolken gefallen, da ich heuer überhaupt nichts mit den leckeren Zwetschgen gebacken habe. :-( Nächstes Jahr werde ich zeitiger dran sein. :-)


Nun hatten wir die Pflaumen da, welche selbstverständlich auch verwendet werden wollten. Was ich daraus gezaubert habe, seht selbst. :-) Geschmeckt hat es uns auf jeden Fall.


Zutaten für 8 Stück:
1 Pck. frische Blätterteigrolle (275g)
4 große Pflaumen
1 Pck. backfeste Puddingcreme (für 250 ml Milch)
250 ml Milch

Streusel:
25 g Marzipan
35 g Mehl
25 g weiche Butter
20 g Zucker

Guss:
50 g Puderzucker
rosa Lebensmittelfarbe
2-3 TL Zitronensaft

Zubereitung:
  1. Blätterteig in 8 gleichmäßig große Quadrate teilen, auf einem Backblech (mit Backpapier) auslegen. Pflaumen waschen, trocken tupfen, halbieren und Stein entfernen. 
  2. Für die Streusel Marzipan raspeln.  Gemeinsam mit Butter, Mehl und Zucker in einem hohen Rührbecher und dem Handrührgerät zu Streuselteig verarbeiten.
  3. Backfeste Puddingcreme nach Packungsanleitung mit der Milch anrühren. Auf jedem Blätterteigquadrat 1 EL Pudding verteilen. Es kann sein, dass etwas Pudding übrig bleibt, der kann dann einfach gegessen werden. Pflaumenhälften auf dem Puddingklecks verteilen. Alle 4 Ecken jeweils über der Pflaume zusammenklappen, dass ein kleines Päckchen entsteht. Marzipanstreusel darauf verteilen.
  4. Gebäck etwa 30-35 Minuten bei 160 Grad Umluft im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene backen. Gebäck aus dem Backofen holen und auskühlen lassen.
  5. Für den Guss Puderzucker und Zitronensaft zusammenverrühren. Mit rosa Lebensmittelfarbe einfärben. Guss über das Gebäck verteilen und trocknen lassen.

Tipp: Wer keine Packung für backfeste Puddingcreme zu Hause hat, kann selbstverständlich auch normalen Pudding kochen. Hier aber die Mengenangabe beachten, in der Regel wird nur die halbe Packung und 250 ml Milch und zusätzlich Zucker benötigt.


- Eure Sandra -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen