Freitag, 9. September 2016

Kleine Kuchen: Quarktorte mit Heidelbeeren (Kühlschranktorte)


Liebe Leser,

der Sommer hat zwar vor kurzem eine kleine Pause eingelegt, dafür ist er jetzt wieder voll da und wir Schwitzen wieder schön vor uns hin. Aber ich Liebe den Altweibersommer. Die Sonne steht dann immer viel tiefer und alles steht in einem schönen warmen Licht. In den Wiesen und Sträuchern findet sich so das ein oder andere Spinnennetz, welches sehr schön vom Licht ausgeleuchtet wird. Für viele ist das dann ein Grund nicht mehr in der Küche zu stehen und leckere Tortenkreaktionen im Backofen zu zaubern. Aber zum Glück muss man im modernen Zeitalter des Kühlschranks nicht auf Kuchen und Co verzichten.



Unsere Beeren-Quarktorte aus dem Kühlschrank ist euer Lieblingsrezept Nummer 1 auf unserem Blog. Das ist natürlich für uns ein Grund, euch eine weitere Tortenkreation aus dem Kühlschrank zu servieren. Da wir uns noch im Sommer befinden dürfen selbstverständlich die Beeren nicht fehlen. Serviert werden köstliche Heidelbeeren, frisch vom Heidelbeerfeld. Bei uns in der Gegend gibt es ein megaaaaa großes Heidelbeerfeld. Für mich ist das der ultimative Beerenhimmel. Heidelbeersträucher soweit das Auge reicht. Die Sträucher haben eine Höhe von über 1,5 Metern und einer ist neben den anderen gereiht. Ich habe mich sogar an meinen Amerikaurlaub zurück erinnert. Im westen Amerikas sind die Obstplantagen ultimativ groß. Dort konnte man oft stundenlang fahren und das Bild hat sich kaum verändert. So groß war zwar die Heidelbeerplantage bei uns in Bayern zwar nicht, aber trotzdem sehr imposant.



Zudem finde ich solche Obstplantagen wirklich super. Das Obst wird frisch geerntet und schmeckt dadurch einfach viel besser und saftiger wie im Supermarkt. Hinzu kommt auch, das man weiß woher sein Obst kommt.

Daher viel Spaß beim "Backen" im Kühlschrank. :-)






Zutaten für eine runde Kuchenform (18cm)
Boden:
100 g Butterkekse
100 g Butter
100 g ganze Mandeln

Creme:
300 g Joghurt 3,5 % Fett
100 g Schlagsahne
150 g Frischkäse Doppelrahmstufe
6 Blatt Gelatine
2 EL Mandelsirup
1 EL Vanillezucker
2 EL Zucker

Topping:
150 g Heidelbeeren

Zubereitung:
  1. Mandeln in der Pfanne rösten, bis sie etwas Farbe bekommen. Mandeln mit Hilfe eines scharfen Messers hacken. Butterkekse in einen ausreichend großen Gefrierbeutel geben und mit einer Teigrolle so lange darüber rollen, bis alle Kekse zerbröselt sind. Wer einen Universalzerkleinerer hat, kann diesen zum Zerkleinern der Kekse verwenden. Butter schmelzen. Kekse, Butter und Mandeln gut miteinander vermischen. Krümelmischung in die Springform geben, gleichmäßig verteilen und mit den Händen fest zu einem flachen Boden drücken.
  2. Heidelbeeren waschen und säubern. Gelatine nach Packungsanleitung im kalten Wasser einweichen und quellen lassen.
  3. Für die Creme Sahen steif schlagen.  Joghurt, Quark Mandelsirup, Vanillezucker und Zucker mit dem Handrührgerät zu einer cremigen Masse rühren. Die gequollene Gelatine nach Packungsanleitung unter die Quarkjoghurtcreme rühren. Sahne unterheben.
  4. Sahnequarkcreme in die Kuchenform geben und glatt streichen. Für etwa 15 Minuten in den Kühlschrank stellen und die Creme etwas anziehen lassen. Dann erst die Heidelbeeren auf den Kuchen verteilen. Wenn dies zu früh gemacht wird, versinken die Heidelbeeren.
  5. Torte mindestens 5 Stunden in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen. Dann die Torte mit Hilfe eines Messers vorsichtig von der Kuchenform lösen.

Tipp: Kann auch mit anderen Beeren der Saison verziert werden.

- Eure Sandra - 

Kommentare:

  1. Wie ich dich um diese Heidelbeerplantage beneide!
    Ich kann dir nur zustimmen, dass es nichts besseres gibt, als wenn man weiß wo sein Essen herkommt und wie die Plantage in echt ausschaut, kann ich mir auch nur ausmalen! Schreit definitiv nach einem Roadtrip zur nächsten Blaubeerplantage!
    Liebe Grüße, Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,
      leider ist bei unserer Blaubeerplantage die Saison schon wieder vorbei. Anfang August haben sie nämlich gemeint, sie haben noch etwa 2 Wochen auf. Ansonsten hätte ich gerne ein Foto gemacht. Nächstes Jahr geht es wieder definitiv dort hin, noch dazu mit Kamera.
      Liebe Grüße und noch einen wunderschönen Sonntag
      Sandra

      Löschen