Montag, 19. September 2016

Kleine Kuchen: klassischer Käsekuchen


Liebe Leser,

bereits 447 Rezepte haben wir mit euch geteilt! Heute folgt nun Nr. 448! Diese Zahl ist wirklich unvorstellbar. So unglaublich viele verschiedene Koch- und Backrezepte kann es doch gar nicht geben?! Oh doch, gibt es! Und es werden auch noch jede Menge neue Ideen zum Nachmachen folgen.


Unter den bereits veröffentlichten 447 Rezepten gibt es einen ganz klaren Backfavorit, nämlich Käsekuchen! Über 20 Rezepte habe ich gezählt, sei es mit Obst, mit Schokolade, klein, groß oder als Muffins, amerikanisch oder typisch deutsch... Die Vielfalt ist enorm und für jeden ist etwas dabei! Ein Rezept fehlt aber gänzlich. Und zwar ein klassischer Käsekuchen ohne Alles!!! 


Schande über uns, dass wir nicht schon eher einen klassischen Käsekuchen mit euch geteilt haben! Wir schämen uns... :-( Und auch heute ist er nicht zu 100% klassisch, denn es gibt ihn in Miniformat, nämlich aus einer 20 cm-Springform. Ein 2-Personen-Haushalt schafft leider nicht mehr und in so einem Bloggerhaushalt gibt es eh genügend Leckereien, die verspeist werden müssen.


Na toll, ihr wolltet nun aber einen großen klassischen Käsekuchen backen und ich komme hier mit der Miniversion daher?! Kein Problem! Falls ihr noch nicht unsere Umrechnungstabelle für die verschiedensten Kuchengrößen kennt, dann schaut doch einfach mal hier: Umrechnungstabelle für Backformen
In nur wenigen Schritten habt ihr dann das Rezept für eure gewünschte Backform!


Also los geht's!




Zutaten für eine 20 cm-Springform
für den Mürbeteig:
150 g Mehl
30 g Zucker
1 Ei (M)
75 g weiche Butter

1 Msp. Backpulver

Fett für die Springform

für die Füllung:
750 g Magerquark
3 Eier (M)
150 g Zucker
Saft und Schale einer Bio-Zitrone
1 Pck. Vanillepuddingpulver
1 Prise Salz

für die Deko:
frische Himbeeren
Puderzucker


Zubereitung

  1. Aus Mehl, Zucker, Ei, Butter und Backpulver einen geschmeidigen Teig kneten. Springform fetten. Die Hälfte des Teiges gleichmäßig auf den Boden der Springform drücken. Aus dem Rest einen 3 cm hohen Rand formen. Springform in den Kühlschrank stellen.
  2. Währenddessen den Backofen auf Ober-/Unterhitze 180°C vorheizen. 
  3. Für die Füllung die Eier mit dem Zucker ca. 5 Minuten schaumig schlagen. Quark, Zitronensaft, abgeriebene Zitronenschale, Puddingpulver und Salz unterrühren. 
  4. Springform aus dem Kühlschrank nehmen. Käsefüllung hineingeben, glatt streichen.
  5. Ca. 60 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Käsekuchen bei leicht geöffneter Backofentüre vollständig auskühlen lassen. Mit frischen Himbeeren und Puderzucker garnieren.

- Eure Katrin -

Kommentare:

  1. WIA kann ma lei sooooo verführerisch an KUACHA posten;;;FREU;;;FREU

    scho abgespeichert,,,

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist unsere Passion für die wir stehen. :-) Wir wünschen fröhliches Backen und genussvolles Schlemmen.
      Liebe Grüße
      Sandra & Katrin

      Löschen
  2. Hallo, der sieht wieder ober-super-lecker aus. Rezept wird gespeichert. Hab vorerst keinen Platz mehr im Gefrierschrank, aber ich werde ihn sobald wie möglich nachbacken. Ich liebe Käsekuchen!
    Wo finde ich bitte die fast 500 Rezepte?
    Lieben Gruß, Heide

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heide,
      Käsekuchen kann man immer essen. :-)
      Unsere fast 500 Rezepte findest du in unserer Rezeptesammlung:
      https://wonderwunderbarekueche.blogspot.de/p/wunderbare-rezeptesammlung-z.html

      (Sollte der Link nicht automatisch funktionieren, einfach kopieren und oben in die Adressleiste kopieren.

      Eine weitere Möglichkeit sind die Schlagwörter (Backen, Kochen, Kuchen usw) auf der rechten Seite oben. Hinter jedem Schlagwort sind die dazu jeweilig passenden Rezepte hinterlegt.

      Dir noch einen schönen Tag und viel Spaß beim Stöbern durch unsere Rezepte.

      Liebe Grüße
      Sandra & Katrin

      Löschen
    2. Hallo,
      danke für den Link. Aber gestern habe ich dann noch dieses Rechteck mit den Schlagwörtern gefunden. Ich nehme an, da kommt man in Eure Zauberwelt.
      Euch auch einen schönen Tag und viele gute Ideen für neue Rezepte.
      Liebe Grüße
      Heide

      Löschen