Freitag, 5. August 2016

Eierlikör-Brownie-Muffins



Liebe Kuchenbäcker,

inzwischen habt ihr genauso wie ich, sehr oft in Katrins Rezepten von der gezuckerten Kondensmilch gelesen. Katrin ist von der gesüßten Kondensmilch total begeistert und bäckt mit ihr immer öfters leckere Kuchenkreationen. Sie hat damit schon leckere Lemon Coconut Bars und einen  Key Lime Pie gezaubert um sie aufzuzählen. 

Es war klar, dass ich in meiner Kuchenbackkarriere irgendwann auch auf ein Rezept mit gesüßter Kondensmilch stoßen würde. Also habe ich mich im Supermarkt auf die Suche nach gesüßter Kondensmilch gemacht. Es war gar nicht so leicht diese zu finden. Nach mehreren Umwegen (das Kaufland ist groß^^) bin ich dann endlich vor dem Regal gestanden. Mit einem mulmigen Gefühl habe ich sie dann in meinen Einkaufswagen getan. Ich wusste ehrlich gesagt nicht, was mich erwarten würde. :-) Aber ich habe dank der Katrin darauf vertraut, dass man mit dieser Kondensmilch lauter leckere Sachen zaubern kann.



Ich muss sagen, ich bin begeistert was die Kondensmilch betrifft! Sie ist absolut perfekt um herrliche Desserts in jeglicher Form zu zaubern. Man muss nur aufpassen, dass man keinen extra Zucker mehr benötigt, da diese Milch seeeeehr süß ist. Aber sie hat auch eine tolle Konsistenz um den Dessertcremes eine wunderbare Cremigkeit zu geben. Eines steht fest, mit dieser Zutat werde ich zukünftig öfters noch lecker Kreationen zaubern.

Und nun genießt mit uns einen leckeren Eierlikör-Brownie-Muffin!





Rezept für 8 Muffinförmchen:
Brownie:
100 g brauner Zucker
1 TL Vanillezucker
1 Ei Größe L
1 Eigelb Größe L
1 Prise Salz
50 g Butter
75 g Zartbitter-Schokolade
60 g Mehl
15 g Kakaopulver
1 Msp. Backpulver

Käsekuchen:

100 g gezuckerte Kondensmilch
60 g Eierlikör
90 g Frischkäse Doppelrahmstufe

Sonstiges:
8 Muffinförmchen (hier in Tulpenform)

Zubereitung:
  1. Butter und Zartbitterschokolade in einem Topf bei schwacher Hitze zum schmelzen bringen. Danach etwas abkühlen lassen
  2. Muffinbackblech mit Muffinförmchen auskleiden. Brauner Zucker, Vanillezucker, Salz, Ei und das Eigelb in einer Schüssel cremig rühren.
  3. Butter-Schokoladenmischung zur Eimasse geben und unterrühren.
  4. Mehl, Kakao und Backpulver vermischen. Mehlmischung unter den Teig verrühren. Brownieteig auf die Muffinförmchen gleichmäßig verteilen.
  5. Für die Käsekuchenmasse Eierlikör, Kondensmilch und Frischkäse miteinander verrühren. Auf den Brownieteig verrühren. (Siehe unten Tipp).
  6. Muffins im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft auf der mittleren Schiene etwa 35 Minuten backen.


Tipp: Wer möchte, kann die Käsekuchenfüllung vor dem Backen mit der Gabel unter den Brownieteig verrühren um ein schönes Marmormuster zu erhalten.



- Eure Sandra - 

Kommentare:

  1. Wäre eine nette Kleinigkeit würde ich gerne mal probieren.
    Vorher aber noch zwei Fragen: Kann ich denn, wenn ich keine gezuckerte bekomme, auch ungezuckerte Kondensmilch nehmen und die zuckern, wird das nicht so toll? Und - auf dem Foto habt Ihr so Papiermanschetten drumherum, wahrscheinlich weil die Creme so hoch wird. Sollte man das auch machen, oder genügen normalhohe Muffin-Förmchen?
    Liebe Grüße, Heide

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heide,
      nimm bitte am besten die gezuckerte Kondensmilch. Die ist ganz anders als die ungezuckerte. Außerdem weiß ich nicht wieviel Zucker in der gezuckerten Kondensmilch ist. Eine gezuckerte Kondensmilch erhält man zu 99% im Kaufland. Eventuell hat auch der Edeka eine gezuckerte Kondensmilch.
      Die Tulpenförmchen wurden verwendet, da diese sehr schön aussehen. Aber du hast auch recht, da passt sehr viel mehr rein, wie in normalen Muffinförmchen. Solltest du normale Muffinförmchen verwenden, dann wirst du wahrscheinlich mehr Muffins heraus bekommen.
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen