Freitag, 15. Juli 2016

Erdbeerlimes


Liebe Leser,

momentan "leide" ich an einer Erdbeerschwemme! Nun ja, es gibt bestimmt schlimmeres, worunter man leiden kann ;-) Doch die Schwemme setzt mich leicht unter Stress, denn ich möchte keine Erdbeeren verkommen lassen und sie weitestgehend verarbeiten. Marmelade ist für mich tabu, da ich von meiner Mama und der Schwiegermama reichlich versorgt werde. Einfrieren kann ich die Beeren auch nicht, da mein Gefrierschrank den Geist aufgab und der neue erst noch geliefert wird. Und zum Naschen sind es einfach viel zu viele!


Also war es Zeit, erfinderisch zu werden. Ich erinnerte mich an die Himbeerschwemme letztes Jahr und auch daran, dass ich die vielen Himbeeren zu einem leckeren Himbeerlimes verarbeitete. Das Rezept dazu findet ihr hier: Himbeerlimes
Er war das perfekte Mitbringsel für die ein oder andere Grillfeier und wurde von allen mit Genuss geschlemmt! Denn selbstgemachter Limes schmeckt viiiiiiel besser, als das Zeug aus dem Supermarkt! 


  
Da auch dieses Jahr wieder viele Gartenpartys anstehen, war sofort klar, dass ich dasselbe aus dem Erdbeerüberschuss mache! Natürlich kann man je nach gewünschter Stärke mehr oder weniger Wodka hinzugeben. Ich mag es eher mild, wie Erdbeermarmelade mit Schuss sozusagen.


Ihr könnt natürlich frei entscheiden, wie mild oder stark ihr euren Erdbeerlimes macht! Da hilft einfach nur heranschmecken und bei der Produktion das ein oder andere Gläschen verdrücken ;-) Na dann, Prost!



Zutaten für 2 - 2,5 Liter:
1,3 kg Erdbeeren (frisch oder TK)
400 g Zucker (bzw. je nach Süße der Beeren)
1 EL Vanilleextrakt oder 2 Pck. Vanillezucker
200 ml Zitronensaft
500 ml Wodka


Zubereitung:
  1. Erdbeeren waschen, putzen und grob klein schneiden. In einem großen Topf mit dem Pürierstab fein pürieren, sodass keine Stückchen mehr zu sehen sind. Zucker und Vanille unterrühren.
  2. Erdbeerpüree unter ständigem Rühren einmal sprudelnd aufkochen, dann vom Herd nehmen und auf Zimmertemparatur abkühlen lassen.
  3. Anschl. Zitronensaft und Wodka unterrühren, abschmecken und in heiß ausgewaschene Flaschen füllen. 
  4. Erdbeerlimes im Kühlschrank aufbewahren. Er hält sich ca. 10 Wochen.


- Eure Katrin -

Kommentare:

  1. Ohhhhhh Leckaaaa..hicks....

    Hob no an feinen Tog Bussaaalleeee bis bald de Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,
      so ein Limes ist wirklich etwas feines.
      Liebe Grüße und noch einen schönen Tag.
      Sandra & Katrin

      Löschen
  2. Ohhhhhh Leckaaaa..hicks....

    Hob no an feinen Tog Bussaaalleeee bis bald de Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Das schaut wirklich super lecker aus :-) Muss ich ein wenig an meine "Jugend" zurück denken, da gab es Erdbeerlimes nahezu jedes Wochenende ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, in meiner Jugend auch *lol* Doch leider nur immer das eklige Zeug ausm Supermarkt. Selbstgemachter Limes schmeckt viiiiiiiel besser! :-)

      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  4. Hi.Wo gibt es denn die schönen Flaschen dazu?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu :-)

      Die Flaschen mit Bügelverschluss gibt es derzeit oft in großen Supermärkten - meistens als Aktionsware zur Marmeladen- und Einkochsaison.

      Habe meine mal beim Hagebau und im Kaufland gekauft. Schau mal zu den Weck-Gläsern! Oder einfach im Internet unter "Flaschen mit Bügelverschluss" suchen.

      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen