Freitag, 17. Juni 2016

Erdbeer-Holunder-Torte


Liebe Leser,

die Holunderblüten-Zeit neigt sich dem Ende. Der Holunderstrauch in Nachbars Garten färbt sich allmählich braun und es schwebt kein süßer Duft mehr zu uns herüber. Da wird es höchste Zeit, dass wir noch ein Holunderrezept für euch liefern. Zwar braucht man dafür keine frischen Blüten, doch ein wenig saisonal sollte es dann doch sein.


Die Holunderblüte geht und die Erdbeere kommt! Wir befinden uns mitten in der Erdbeer-Hochsaison. Überall gibt es welche zu pflücken und auch in meinem kleinen Hochbeet färben sich die ersten Früchte rot. Oh ja, frische Erdbeeren sind ein Traum, vor allem wenn sie süß und saftig sind.

Die beiden Frühsommerboten wollte ich in einer Torte kombinieren und kam somit auf die Idee, einen Erdbeerkuchen mit einer leckeren Holundercreme zu machen. Und ich muss sagen, die Erdbeer-Holunder-Torte war ein Traum!




Zutaten für eine Springform (26 cm)
für den Biskuit:
3 Eier (M)
75 g Zucker
1 Prise Salz
1 Pck. Vanillinzucker
85 g Mehl
25 g Speisestärke
1 gestr. TL Backpulver

Für die Füllung:
3 - 4 EL Holundergelee (ersatzweise Aprikosengelee)
250 g Mascarpone
250 Quark (40 % Fett)
200 g Sahne
100 ml Holunderblütensirup
5 TL San Apart

für die Erdbeerschicht:
400 g Erdbeeren
1 Pck. Tortenguss mit Erdbeergeschmack
250 ml Wasser
3 gestr. EL Zucker
1 EL gehackte Pistazien



Zubereitung
 
  1. Den Boden der Springform mit Backpapier bedecken, Rand nicht einfetten. Backofen auf Ober-/Unterhitze 180°C vorheizen. 
  2. Für den Biskuit die Eier mit dem Zucker, Salz und Vanillinzucker für 5-10 Minuten schaumig schlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und zur Zucker-Ei-Masse sieben. Vorsichtig unterheben. 
  3. Teig in die Form füllen, glatt streichen und für ca. 20-25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Bleibt kein Teig mehr daran kleben, ist der Biskuit fertig. Vollständig auskühlen lassen und aus der Form lösen.
  4. Biskuit auf eine Kuchenplatte setzen, Tortenring herumgeben und mit dem Holundergelee dünn bestreichen.
  5. Sahne steif schlagen. Die Hälfte davon für die Deko-Rosetten zurück in den Kühlschrank geben. Mascarpone und Quark mit dem Holunderblütensirup und dem San Apart kurz verrühren, die andere Hälfte der Sahne vorsichtig unterheben. Creme auf den Biskuit geben und glatt streichen.
  6. Erdbeeren waschen, putzen und halbieren. Auf der Creme verteilen. Tortenguss mit Wasser und Zucker nach Packungsanleitung zubereiten und etwas abkühlen lassen. Nicht ganz heiß auf die Erdbeeren geben, da sonst die Creme aufsteigt. Leicht abgekühlten, aber noch nicht fest gewordenen Guss auf den Erdbeeren verteilen. Kuchen für 1 Stunde in den Kühlschrank geben, anschl. Tortenring entfernen. Die zurückgelegte aufgeschlagene Sahne mit einem Spritzbeutel aufspritzen und mit gehackten Pistazien verzieren. 


- Eure Katrin -

Kommentare:

  1. Wow, das sieht sehr sehr lecker aus. Eine tolle Kombi. Ich liebe erdbeerkuchen. Davon kann man einfach nie genug haben^^....ich hoffe, dass unsere auch bald erntereif sind :)
    Ganz liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elsa,

      vielen lieben Dank! :-)

      Du hast auch einen seeeehr schönen Blog mit vielen Leckereien! Ich habe dich gleich mal hinzugefügt!

      Liebe Grüße
      Katrin & Sandra

      Löschen