Sonntag, 15. Mai 2016

Spargelcremesuppe mit Tomaten und Basilikumschaum


Liebe Spargelfreunde,

momentan genießen wir die Pfingstfeiertage. Das Wetter ist zwar nicht so berauschend, da die Feiertage dieses Mal direkt auf die Eisheiligen fallen. Brrr, ich hoffe es ist bald wieder Besserung in Sicht, damit mein Tomatengewächshäuschen aufgestellt werden kann und ich wieder fleißig meine Tomaten einpflanzen kann.

Aber bevor es soweit ist, habe ich für euch eventuell noch eine Last-Minute Rezeptidee. Es handelt sich um eine feine exklusive Spargelcremesuppe, welche mit einem fluffigen Basislikumschaum getoppt wird. Das perfekte Rezept für eine Suppenvorspeise bei einem Feiertagesessen. Es gab dieses Rezept zwar schon letztes Jahr, aber durch Zeitmangel konnte ich es nicht mehr während der Spargelsaison posten. Nun befinden wir uns wieder mitten in der Saison von diesem herrlichen Gewächs.
 
Bevor ich dieses Rezept ausprobiert habe, hatte ich zwei Crème doubles gekauft. Das eine habe ich für süße kleine Tartlets verwendet. Aber ich muss sagen, davon war ich so gar nicht begeistert. Für meinen Geschmack war die Crème double viel zu schwer. Daher sind die Tartlets auch nicht auf diesem Blog erschienen.


Daher wurde überlegt, was mit der zweiten Crème double geschehen sollte. Dann wurde das Rezept für die Suppe entdeckt. Und ich muss sagen, für Suppen ist das Creme double ein wahrer Geheimtipp. Mein Mann war von der Suppe beigeistert. Wunderbar cremig hat sich die Suppe von der besten Seite gezeigt. Gerne werde ich zukünftig meine Suppen mal wieder mit dem Crème double ausprobieren und schlemmen. :-) Und noch dazu sieht die Suppe wunderbar hüsch in dem Gläschen aus. Damit kann man bestimmt den ein oder anderen Gast, welcher mal bekocht wird überraschen.

Noch schöne restliche Pfingstfeiertage und viel Spaß beim Schlemmen.

Zutaten für 2 Portionen:
375 g weißer Spargel
ca. 50 g Kartoffeln
ca. 1 EL Zitronensaft
1 Becher Crème double 125 g
1 TL Zucker glatt gestrichen
Salz
1 TL Hühnerbrühe
250 g Wasser
1 EL Butter
75 g Cocktailtomaten

Basilikumschaum:
125 ml Milch
3 Basilikumstängel

Sonstiges:
2 Suppengläser

Zubereitung:
Spargel schälen und ggf. die harten Enden abschneiden. Spargel in etwa 2 cm lange Stücke schneiden.

Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden.

Cocktailtomaten waschen, halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Löffel entfernen. Tomatenfleisch in sehr feine Würfel schneiden. Tomatenwürfel in die vorbereiteten Suppengläser gleichmäßig aufteilen.

Butter in einem Topf erhitzen und darin die Spargelstücke und die Kartoffelwürfel andünsten.

Wasser, Hühnerbrühe und Zucker hinzugeben. Mit dem Deckel etwa 20 Minuten bei mittlerer Hitze gar kochen.

Crème double hinzugeben und die Suppe mit dem Mixstab pürieren, bis alles cremig ist. 

Mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Suppe warm halten.


Basilikumblätter waschen und trocken tupfen. Für den Basilikumschaum Milch aufkochen lassen. Basilikumblätter hinzugeben und etwa 5 Minuten ziehen lassen. Basilikumblätter wieder entfernen. 

Milch nochmals erhitzen, aber nicht kochen lassen. Währenddessen mit dem sauberen Pürierstab vom Mixer die Milch mixen. Ihr werdet sehen, dass ihr den schönsten und stabilsten Milchschaum schlagt.

Spargelsuppe auf die hitzebeständigen Gläser verteilen. Milchschaum mit einem kleinen Schöpflöffel auf der Suppe verteilen. Ggf. mit einem frischen Basilikumblatt verzieren und servieren.


- Eure Sandra -

Kommentare:

  1. Super Idee, super Bild, super Rezept ;)

    lg,
    Gerald

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Gerald,
      vielen Dank für dein Kompliment.
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Liebe Sandra,
    da schließe ich mich gerne dem Lob des Kommentars vor mir an. Ganz toll.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,
      über deine lieben Kommentare freue ich mich immer sehr.
      Vielen Dank.
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  3. Das werde ich auch mal versuchen. Vielen lieben Dank.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      dass freut mich, dass wir dich für ein Rezept begeistern konnten.
      Wir wünschen dir viel Spaß beim Ausprobieren.
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen