Mittwoch, 18. Mai 2016

Kleine Kuchen: Apfel-Käsekuchen


Liebe Naschkatzen,

dem Deutschen liebster Kuchen ist natürlich der Käsekuchen! Wie Sandra und ich schon mehrmals erwähnten, ist das selbstverständlich auch unser liebster Gast auf der Kaffeetafel. In den letzten 2,5 Jahren haben wir schon das ein oder andere Rezept mit euch geteilt. Hier nur eine kleine Auswahl davon:



Ihr seht schon, es gibt wirklich unzählige Möglichkeiten, den deutschen Käsekuchen aufzupeppen. Sei es mit Obst, mit Streusel, mit Schokolade oder Blätterteig... Auch als amerikanische Variante, dem Cheesecake, haben wir bereits einige Rezepte parat. Sogar Käsekuchen-Muffins haben wir im Angebot! Schnuppert euch doch einfach mal durch unsere vielseitige Auswahl!




Heute gesellt sich ein neuer Käsekuchen-Bruder hinzu. Er ist zwar nicht groß, denn er wurde in einer 20 cm - Springform gebacken, doch geschmacklich steht er seinen größeren Verwandten in nichts nach. Schließlich gesellt sich zum liebsten Kuchen noch das liebste Obst der Deutschen: Apfel!



Wer aus unserem Rezept für eine 20 cm-Springform einen großen Kuchen backen will, kann natürlich unsere Umrechnungstabelle unter der Rubrik "Tipps" verwenden. Einfach umrechnen und aus dem kleinen Bruder einen großen Bruder zaubern! 

Uns gehen zwar die Käsekuchen-Ideen noch lange nicht aus, doch vielleicht wollt ihr eine bestimmte Variante von uns sehen. Dann hinterlasst doch einfach ein Kommentar mit eurem Wunschkäsekuchen!



Zutaten für eine 20 cm-Springform
für den Mürbeteig:
125 g Mehl
25 g Zucker
50 g weiche Butter
1 Ei (M)

für die Käsefüllung:
3 Eier (M)
125 g Zucker
500 g Magerquark
1 Pck. Vanillepuddingpulver
1 Prise Salz
Saft und abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone

für das Apfeltopping:
2 Äpfel
1 EL Zitronensaft
2-3 EL Zucker (je nach Süße der Äpfel)
1/2 TL Zimt
30 g gehackte Mandeln



Zubereitung
  1. Aus Mehl, Zucker, Butter und Ei einen geschmeidigen Mürbeteig kneten. Backform fetten und mit dem Mürbeteig dünn auslegen. Dabei einen ca. 3 cm hohen Rand formen und beiseite stellen.
  2. Backofen auf Ober-/Unterhitze 190°C vorheizen.
  3. Für die Käsefüllung die Eier mit dem Zucker 5 Minuten schaumig schlagen. Quark, Vanillepuddingpulver, Salz, Zitronensaft und -schale unterrühren. Käsefüllung in die Backform gießen und glatt streichen. Ca. 30 Minuten backen.
  4. Währenddessen die Äpfel schalen, entkernen und in kleine Würfel (max. 1 cm) schneiden. Mit Zitronensaft, Zucker, Zimt und gehackten Mandeln mischen. Nach 30 Minuten Backzeit auf dem Käsekuchen verteilen und nochmal 30 Minuten backen.
  5. Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Form vollständig abkühlen lassen, dann Rand vorsichtig lösen und genießen!

- Eure Katrin -

Kommentare:

  1. Oooooooooh, das sieht ja so gut aus! Ich esse auch total gerne Käsekuchen und hätte jetzt am liebsten auch so ein leckeres Stück vor mir :)
    Danke für die schöne Idee & liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi,

      leider kann ich dir kein Stück mehr bringen, weil ich sie schon alle verschlungen habe ;-) Da hilft nur nachbacken :-D

      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen