Samstag, 28. Mai 2016

Cherrylove aus dem Backofen Schoko-Kirsch-Kuchen (Kastenform)





Liebe Leser,

endlich haben wir wieder sommerliche Temperaturen. Die Sonne scheint warm von einem schön weiß-blauen Himmel. Der Rasen und die Bäume sind noch saftig grün. Die Tage werden immer länger. Das im Garten gesähte geht endlich auf und wird immer größer. Und wenn man eine freie Minute findet, dann kann man in der Hängematte gemütlich auspannen.



All diese Lebenslust lässt natürlich den Hunger auf Süßes ganz nach oben gehen. Zumindest ist das bei mir so. Und bevor ich eine Schokoladentafel nach der anderen verputze, wird lieber ein "trockener" Schokoladenkuchen gegessen. Grund genug einen schokoladigen Alltagskuchen mit fruchtigen Kirschen zu backen. Das Rezept habe ich mir vor Jahren (!) von einer sehr lieben Kollegin geben lassen, welche ihn zu einen besonderen Anlass mit in die Arbeit genommen hatte.


Nun habe ich endlich die Zeit gefunden, diesen Kastenkuchen zu Hause nach zu backen. Eigentlich geht er ganz leicht und schnell von der Hand und ist zudem in meinen Augen gelingsicher, da sich die Zutaten ganz leicht miteinander verrühren lassen. Mit dem leicht rosa Candymelt-Guss und den süßen Herzen ist der Kuchen genau das Richtige für uns Mädels. Ich liebe es ja, wenn die Kuchen manchmal so richtig Prinzessinnen mäßig aussehen. Steckt doch manchmal in jedem Mädel von uns eine kleine Prinzessin die sich ein klein wenig verwöhnen möchte. :-) Außerdem mag ich momentan die ganzen Pastelltöne, die passen so gut zum Frühling und Frühsommer.



Die Arbeit hat sich auf jeden Fall gelohnt, der Kuchen hat noch genauso gut wie in meiner Erinnerung geschmeckt. Also macht euch ran ans Backen und Genießen.




Momentan findet bei tinainthemiddle ein Blogevent statt. Gemeinsam sucht sie mit Dr. Oetker den fruchtigsten Kuchen. Da ich finde, dass der Kuchen mit seinen Kirschen wunderbar zum Sommerauftakt passt, nehme ich gerne bei diesem Event teil.





Zutaten für eine Kastenkuchenform (25 cm Länge):
Kuchenteig:
300 g Mehl
100 g Zartbitterschokolade
1 Pck. Backpulver
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Eier Größe M
200 g Naturjoghurt (Fettgehalt egal, hier 3,5%)
175 g abgetropfte Sauerkirschen / Schattenmorellen aus dem Glas
100 g Butter

Guss:
100 g Candymelt
rote flüssige Lebensmittelfarbe
Zuckerherzen


Zubereitung:
Kuchenform einfetten und ggf. mit Backpapier auslegen. Schokolade fein hacken.


Butter schmelzen und leicht abkühlen lassen. Eier, Zucker, Vanillezucker und Joghurt mit dem Handrührgerät verquirlen. Dann die Butter hinzugeben und verquirlen.

Mehl, Backpulver und Schokolade vermischen. Kirschen hinzugeben und vorsichtig vermischen.

Die Joghurt-Ei-Mischung zur Mehl geben und mit dem Handschaber vorsichtig verrühren, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist.

Kuchenteig in die vorbereitete Kuchenform geben und im vorgeheizten Backofen auf der unteren Schiene ca. 65 Minuten bei 150 Grad Umluft backen. Fertigen Kuchen aus dem Backofen holen und abkühlen lassen. Dann aus der Form nehmen.

Candymelt nach Packungsanleitung schmelzen. Etwas mit der roten Lebensmittelfarbe einfärben. Hier etwas aufpassen, nur wenig Lebensmittelfarbe verwenden, wenn ihr nur ein leichtes Rosa wollt. Kuchen mit Hilfe eines Pinsels glasieren. Mit Dekorherzen bestreuen und trocknen lassen.



Tipp: Dieser Kuchen kann auch mit jeder anderen Glasur bestrichen werden. Zartbitterkuvertüre würde sich sicherlich auch sehr gut machen. Ohne Guss ist dieser Kuchen selbstverständlich auch herrlich lecker.

- Eure Sandra -

Kommentare:

  1. Hallo und danke, dass du beim Summer Opening dabei bist :)
    Der Kuchen sieht wunderbar aus und ich liebe Kirschkuchen ;)
    LG, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina,
      vielen lieben Dank für dein Kompliment.
      Liebe Grüße Sandra

      Löschen