Mittwoch, 2. März 2016

Kleine Kuchen: Eierlikör-Ameisen-Kuchen


Liebe Leser,

schön langsam merke ich, was es heißt "alleine" zu bloggen! Natürlich bin ich nicht alleine, Sandra wird bald wieder einsteigen! Doch wenn man eine zeitlang alleine für den Blog verantwortlich ist, lastet schon ein gewisser Druck auf einem. Sonst habe ich mich immer auf Sandra verlassen können, wenn ich selber nicht dazu gekommen bin, ein neues Rezept zu schreiben, zu backen, zu kochen oder einfach ein bereits fertiges Rezept nur online zu stellen. Da wusste ich "okay, heute geht es schlecht", kurz eine Nachricht an Sandra geschrieben und schwups... ein neues Rezept war online!

Natürlich weiß ich, dass das ganze nur ein Hobby ist, doch schließlich wartet ihr (hoffentlich) auf neue Rezepte und Ideen und ich will euch natürlich nicht enttäuschen ;-) Mein Fazit der letzten 2 Wochen war also: Hut ab vor jedem, der alleine einen Blog stemmt! Ich bin so froh, Sandra zu haben. Und sie ist es auch, denn wir ergänzen uns sehr gut und springen gerne mal für den anderen ein.



Heute habe ich einen leckeren kleinen Eierlikör-Ameisen-Kuchen für euch im Gepäck! Ostern naht, auch wenn man es noch nicht glauben kann, wenn man die weiße Landschaft draußen betrachtet. Habt ihr auch noch Schnee? Mit Ostern verbinde ich immer Eierlikör und je näher die Feiertage rücken, desto mehr backe ich mit dem leckeren Likör! Das restliche Jahr habe ich eigentlich nie Eierlikör zu Hause. Doch letzte Woche beim Wocheneinkauf hatte ich wieder richtige Lust darauf. Und weil ich meine nagelneue kleine Springform mit Rohrboden noch nicht benutzt habe, war das natürlich der perfekte Anlass, einen kleinen Eierlikör-Ameisen-Kuchen zu backen. An diesem Tag hatte ich keine Lust auf große Kuchendeko, deswegen gab es ihn ganz natürlich ohne alles. Aber ihr könnt ihn gerne mit Kuchenglasur, Eierlikörguss oder einfach nur Puderzucker dekorieren.









Zutaten für eine kleine Springform mit Rohrboden(20 cm):
100 g weiche Butter
75 g Zucker
1 Prise Salz
1/2 TL Vanilleextrakt oder 1/2 Pck. Vanillezucker
2 Eier (M)
125 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
60 g Schokostreusel (Vollmilch)
2-3 EL Eierlikör



Zubereitung:
  1. Backform fetten. Backofen auf Umluft 175°C vorheizen.
  2. Butter mit Zucker, Salz und Vanille verrühren. Eier nach und nach dazugeben und schaumig rühren. Mehl mit Backpulver und Schokostreusel mischen und unterheben. Eierlikör hinzugeben und zu einem cremigen Teig verrühren.
  3. Teig in die Form füllen und glatt streichen. Ca. 30 Minuten goldbraun backen. Stäbchenprobe machen! Kuchen vollständig auskühlen lassen und aus der Form lösen.
  4. Nach belieben pur genießen oder mit Schokoladenguss, Zuckerguss oder Puderzucker garnieren.

Tipp: Für eine normale Springform mit Rohrboden bitte das doppelte Rezept machen!


- Eure Katrin -


Kommentare:

  1. DER NAME für den leckeren KUACHA passt PERFEKT;;;

    HOB no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,

      vielen Dank! :-) Ja, Ameisen sind nicht wirklich drin, aber schaut schon ein bisschen danach aus ;-)

      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  2. toll dass ihr so gut harmoniert und usn eine FReude macht und dieser Kuchen den werde ich backen und die Freude ist gross wenn ich ihn verspeise mit meinem Liebsten
    Ich werde noch einen Eierlikörglasur drauf machen oder Schoko mal schauen!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,

      sehr gute Idee mit dem Eierlikörguss oder der Schoki! Da wird er bestimmt noch viel besser schmecken :-)

      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  3. Liebe Katrin,
    ich kann doch an keinem Eierlikörrezept vorbeigehen und bei diesem mich anlachenden Kuchen ging es auch nicht. Weihnachten und natürlich besonders die Osterzeit feiere ich gerne als die Eierlikörsaison, daher vielen Dank für den schönen Kuchen mit Rezept.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,

      zu Ostern gehört einfach Eierlikör :-) Ach ich freu mich schon auf die Osterzeit. Da kommen Frühlingsgefühle hoch!

      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen