Dienstag, 9. Februar 2016

Krabbencocktail mit Mandarinen




Liebe Leser,

morgen ist Aschermittwoch und es ist alles vorbei. Für viele in Deutschland ist jedoch heute schon der Fasching / Karneval vorbei, aus Respekt wegen dem schrecklichen Zugunglück in Bayern. Ich war schockiert und bin es auch noch, als ich heute diese Horrornachricht im Radio gehört habe. Dass zwei Züge zusammen fahren ist immer eine Horrorvorstellung beim Pendeln mit dem Zug. Wir hoffen, dass die Zahl der Verunglückte nicht weiter ansteigt und sind mit unseren Gedanken bei den Angehörigen.

Am Aschermittwoch ist es sehr weit in Deutschland verbreitet, dass kein Fleisch gegessen wird. Dafür werden viele Fischgerichte und/oder vegetarische Gerichte auf den Tisch gestellt. Ich habe heute ein feines Rezept für einen fruchtigen Krabbencocktail. Dieser wird zwar nicht bei jedem für Freudenschreie sorgen. So mögen die einen diese Meeresfrüchte sehr gerne und andere mögen sie gar nicht. Ich habe schon immer Mal wieder sehr gerne Krabben oder Garnelen gegessen.  So habe ich auch diesen Krabbencocktail für Katrin ihren Geburtstag im Januar zubereitet. An ihrem Jahrestag gab es ein leckeres Fondue. Damit der Stress für das Geburtstagskind nicht gar so arg ist, ist es bei uns Brauch, dass man das Geburtstagskind unterstützt und einen Salat, eine andere Beilage oder und für das Dessert sorgt. So kommen immer sehr viele unterschiedliche Beilagen zusammen und machen jedes Essen zu einem Festmahl. 


Wie ihr schon mitbekommen habt, hat eine liebe gemeinsame Freundin von mir und der Katrin ihren Nachwuchs bekommen. :-) Auch bei mir wird es nicht mehr lange dauern. Aber bis jetzt findet mein kleiner Untermieter seine Wohnung noch zu schön und macht keine Anstalten diese zu verlassen. Kommt halt ganz nach seinem Papa. ;-) Momentan heißt es die Tage zählen, bis es passiert. Doch bis dahin werdet ihr eventuell noch einmal oder zweimal von mir hören.





Zutaten für 1 Schale:
200 g gekochte Krabben in Salzlake
3 EL Crème fraîche
3 EL Mayonnaise / Salatcreme
1 kleine Dose Mandarinen
4-5 EL Mandarinensaft
2 TL Zitronensaft
1 TL Essigessenz
ca. 4 Prisen Zucker
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Mandarinen abseien und den Saft auffangen.

Krabben abseien, kurz abbrausen und mit einem Küchenpapier trocken tupfen.

Crème fraîche, Mayonnaise und Krabben miteinander vermischen. Mit Zitronensaft, Mandarinensaft, Essig, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Mandarinen unterheben.

Krabbencocktail einige Stunden ziehen lassen. Wenn er zu lange zieht, dann wird das cremige Dressing durch die Krabben und den Saft der Mandarinen etwas flüssiger und ist weniger cremig. Ggf. etwas vom Dressing dann abschöpfen.


- Eure Sandra -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen