Dienstag, 2. Februar 2016

Donuts


Liebe Fasching- und Karnevalfreunde,

wer uns schon länger verfolgt, der weiß, dass ich kein großer Faschingsfreund bin. Einmal im Jahr habe ich mich meistens überreden lassen, verkleidet auf einer Faschingsparty zu erscheinen. Heuer habe ich die gute Ausrede hochschwanger zu sein und jederzeit meinen kleinen Untermieter auf die Welt zu bekommen.

Was ich mir aber während der Faschingszeit nie entgehen lasse, sind die leckeren Krapfen und Donuts. Von Beiden könnte ich mich das ganze Jahr über ernähren. Ich weiß, ziemlich einseitig, aber einfach nur herrlich lecker. :-) Da ich mich während der Faschingszit nicht die ganze Zeit nur von gekauften Krapfen und Donuts ernähren möchte, mache ich mindestens einmal während dieser Zeit meine eigenen Krapfen oder Donuts. Dieses Mal sind es Donuts geworden.

Lecker haben sie geschmeckt, aber auch ganz anders wie vom Bäcker. Keine Ahnung, was die beim Bäcker an anderen Zutaten haben. Meistens hat man das Gefühl, dass die gekauften Donuts oder Krapfen vom Bäcker auch sehr viel Luft im Teig haben, weil sie oft sehr leicht sind. Wird wohl ewig eines der Bäckergeheimnisse bleiben. Die selbstgemachten haben dann oft sehr viel mehr Eigengewicht und schmecken auch viel mehr nach Hefeteig.

Ich liebe die gekauften und die selbstgemachten Schmalzgebäcke. Daher lebe ich nach dem Motto, warum sich zwischen zwei Sachen entscheiden, wenn man Beides haben kann? Ein großer Pluspunkt bei dem selbstgemachten Schmalzgebäck ist, dass man weiß was alles an Zutaten drin ist. :-)


Demnächst wird es hoffentlich auch noch Donuts aus dem Donutmaker geben. Ich muss zugeben, dass ich vor langer Zeit so einen Donutmaker im Angebot gekauft habe, nur um ihn in der Ecke verstauben zu lassen. Aber genießt jetzt erst einmal die leckeren selbstgemachten Donuts. :-)

Wer Fragen zum Frittieren hat, dem kann ich Katrin ihren Bericht von den leckeren Quarkbällchen ans Herz legen. Sie hat da wunderbar ein paar Tipps gegeben, wie das Frittieren ohne Probleme klappt.  :-)

Euch allen noch eine schöne Faschingszeit, egal ob ihr nun nur das Schmalzgebäck liebt oder / und auch gerne feiern geht.




Zutaten für 6 Stück:
Hefeteig:
250 g Mehl Type 550
1/2 Pck. Trockenhefe
60 ml lauwarme Milch
25 g Crème fraîche
40 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei Größe M
1 Eigelb Größe M
25 g Butter

Guss:
100 g Sugar Melt oder Kuvertüre
Zuckerperlen

Sonstiges:
Butterschmalz oder geschmacksneutrales Öl
Donutausstecher oder andere Ausstechform (8cm Durchmesser)
eine kleinere runde Ausstechform z.B. Spritztülle vom Spritzbeutel


Zubereitung:
Butter erhitzen, bis diese schmilzt.

Mehl, Trockenhefe, Milch, Crème fraîche, Zucker, Salz, Ei, Eigelb und die flüssige Butter in eine Rührschüssel geben. Alle Zutaten miteinander mit dem Handrührgerät (Knethacken) zu einem glatten und geschmeidigen Teig verarbeiten. Ggf. nochmals kurz mit den Händen nachhelfen. Teig zugedeckt an einem Ort 30 Minuten gehen lassen.

Hefeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche nochmals ordentlich durchkneten. Teig ca. 2 cm dick ausrollen. Mit der großen Aussstechform 8 cm große Kreise ausstechen. Mit der kleineren Form in der Mitte das Loch ausstechen. Die Donuts zugedeckt nochmals ca. 10 Minuten gehen lassen.

Währenddessen ausreichend Fett in einem Topf erhitzen. Es hat die perfekte Hitze, wenn an einem Holzstab lauter kleine Bläßchen aufsteigen. Donuts nacheinander schwimmend im heißen Fett von jeder Seite goldbraun ausbacken. Mit einer Siebkelle heraus nehmen und auf einem saugfähigen Küchenpapier abtropfen lassen.

Sugar Melt nach Packungsanleitung schmelzen. Wer normale Schokolade verwendet, diese in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen. Donuts in die geschmolzene Glasur tunken oder mit einem Pinsel bestreichen. Mit Zuckerperlen verzieren.


- Eure Sandra -

Kommentare:

  1. Liebe Sandra,
    Deine Bilder sind wunderschön und machen richtig Appetit auf Karneval, naja, Appetit auf Donuts, denn mir geht wie Dir. Lasse bitte den Kelch an mir vorbeigehen.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrid,
      vielen lieben Dank für das Kompliment wegen der Bilder. :-)
      Bei Fasching / Karneval scheiden sich bekanntlich die Geister. Aber die anderen dürfen ruhig feiern und wir zwei verdrücken leckere Krapfen, Berliner oder Pfannkuchen wie sie heißen und danach noch leckere Donuts.
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Liebe Sandra,
    mir geht's genauso wie dir - ich bin auch kein Fastnachtsfan und werde die nächsten paar Tage gemütlich zu Hause verbringen :)
    Bei Donuts kann ich allerdings auch nicht widerstehen! Und deine sehen unglaublich hübsch und lecker aus! Das muss ich unbedingt auch mal ausprobieren! Selber gebacken habe ich sie nämlich noch nie.
    Viele liebe Grüße,
    Belinda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Belinda,
      die Tage schön gemütlich zu Hause zu verbringen ist auch nicht verachtenswert. :-) Mir bleibt momentan eh nichts anderes übrig. ;-)
      Donuts sind einfach nur lecker. Dann wünsche ich dir viel Glück beim selberbacken, da Schmalzgebäcke nicht immer so leicht gelingen.
      Liebe Grüße Sandra

      Löschen