Sonntag, 20. Dezember 2015

Gebrannte Mandeln - aus der Mikrowelle! (Last-Minute-Geschenk)


Liebe Leser,

die Vorfreude steigt! Heute brennt bereits die 4. Kerze an unseren Adventskränzen. Das heißt, dass das Weihnachtsfest vor der Tür steht. In nur wenigen Tagen ist es endlich soweit! Endlich wird es ruhiger, das Jahr klingt aus, man kann Kraft sammeln und entspannt in ein neues Jahr starten.


Die letzten Vorbereitungen vorm Fest stehen an. Das Haus wird auf Vordermann gebracht, die letzten Einkäufe erledigt, der Christbaum dekoriert. Auch die letzten Geschenke werden gekauft, verpackt, gebastelt oder eben zubereitet! Wer also noch keine Idee hat, was er der Mama, der Freundin, der Schwiegermutter oder den Großeltern schenken soll oder noch ein Mitbringsel für die Weihnachtseinladung braucht, der kann hier aufhorchen! Ich zeige euch heute mit detaillierter Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie ihr auf den letzten Drücker noch ein hübsches Geschenk mit viel Liebe zubereiten könnt. Natürlich absolut gelingsicher!


Geschenke aus der Küche freuen mich immer besonders, da sie mit viel Liebe gemacht werden. Jemand hat sich Gedanken gemacht und nicht einfach "nur" Pralinen aus dem Supermarkt besorgt. Ganz klar, Pralinen aus dem Supermarkt sind auch super und werden von mir jederzeit gerne vernascht und ich freue mich auch darüber. Doch wenn ich etwas wirklich Selbstgemachtes bekomme, dann freue ich mich noch ein bisschen mehr.


Damit auch ihr viel Freude verschenken könnt, zeige ich euch ein Rezept für gebrannte Mandeln - und zwar aus der Mikrowelle! Und um euch wirklich alle Last von den Schultern zu nehmen, habe ich mir sogar verschiedene Verpackungsvarianten für euch überlegt. Also, ihr müsst nur noch die Zutaten besorgen, loslegen und hübsch verpacken. Am Besten macht ihr das direkt am 24.12. bzw. an dem Tag, an dem ihr die Mandeln verschenken wollt. So sind sie richtig knackig frisch! Das Ganze ist auch in wenigen Minuten erledigt. Wer keine Mikrowelle hat, kann die gebrannten Mandeln in der Pfanne zubereiten. Dafür haben wir bereits ein Rezept auf unserem Blog (klick)!



Zutaten:
200 g ganze Mandeln mit Haut
60 g weißer Zucker
20 ml (2 cl) Wasser
1 gestr. TL Zimt
1 Prise Salz



Zubereitung:
1. Für die Zubereitung in der Mikrowelle benötigt ihr eine mikrowellengeeignete Glasschale. Die Mikrokanne von Tupperware könnt ihr auch verwenden.
 


2. Verrührt Zucker, Wasser, Zimt und Salz in der Glasschale.


3. Erhitzt dieses Gemisch für 1 Minute bei 600 Watt (oder 640 Watt je nach Gerät).


4. Gebt die Mandeln hinzu und verrührt sie gründlich.


5. Gebt die Mandeln für 2 Minuten bei 600 bzw. 640 Watt in die Mikrowelle und rührt sie anschließend gut durch.


6. Wiederholt diesen Vorgang.


7. Gebt die Mandeln auf ein Backpapier, trennt sie voneinander (Vorsicht! Sehr heiß!) und lasst sie abkühlen.


Verpackungstipps

Variante 1:
Nehmt ein Weck- oder Marmeladenglas. Schneidet aus einem hübschen Stück Stoff oder einer weihnachtlichen Serviette einen Kreis aus, der um ca. 2-3 cm größer ist als der Deckel. Füllt die abgekühlten Mandeln ein und schließt den Deckel. Nehmt ein hübsches Band, eine Perlenkette oder ein Bastband und befestigt damit das Tuch über den Deckel. Ein kleines handgeschriebenes Schild mit der Aufschrift: "Gebrannte Mandeln - mit Liebe gemacht" befestigen. Das rundet das Geschenk perfekt ab.

Variante 2:
Besorgt hübsche Cellophan-Tütchen mit Sternenmuster im Supermarkt. Abgekühlte Mandeln einfüllen. Mit einer Geschenkbandschleife verschließen und daran ein Tannenzweigchen und eine kleine Christbaumkugel befestigen. Mit Zimtstangen sieht es auch sehr hübsch aus.
 

- Eure Katrin -

Kommentare:

  1. Hallo Katrin gilt das auch für Haselnüsse Das Rezept. LG Alexi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alexi,

      habe es zwar noch nicht ausprobiert, aber ich wüsste jetzt nicht, was dagegen spricht. Bin mir also ziemlich sicher, dass es auch mit Haselnüssen funktioniert. Die Variante in der Pfanne funktioniert auf alle Fälle mit Haselnüsse.

      LG Katrin

      Löschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt ngt nach dem perfekten Geschenk für meinen Papa. Danke dafür, daß werde ich definitiv ausprobieren! LG Jacqueline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jacqueline,

      das freut mich und deinen Papa hoffentlich auch :-) Ich wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest!

      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen