Sonntag, 15. November 2015

Nusshörnchen (Hefeteig)



Liebe Backfreunde,

momentan beschert uns der November das schönste Herbstwetter. Es ist stellenweise schon fast zu warm, um in den nächsten 2 Wochen in Weihnachtsstimmung zu verfallen. Draußen in meinem Garten wuchert das Unkraut. Als ich es Ende September gejähtet habe, dachte ich, dass ich vom Garten nun für dieses Jahr meine Ruhe habe. Aber nein, es wächst munter vor sich hin. :-/  Was mich aber noch mehr erstaunte war, dass sogar meine Blumenzwiebeln, welche erst wieder nächstes Jahr austreiben sollen munter vor sich hin sprießen. Habt ihr das bei euch im Garten auch schon entdeckt? Dem Unkraut werde ich wohl dieses Jahr nicht mehr den Kampf ansagen, da mein Bauch munter vor sich weiter wächst, da mein kleiner Untermieter immer größer wird. Ab Montag befinde ich mich endlich im letzten Trimester und es dauert nicht mehr lange, bis es soweit ist. Langsam bekomme ich vor dem Termin doch ein bisschen Bammel, aber ich versuche nicht groß daran zu denken. Wird schon werden!

Ich hoffe, dass es langsam aber sicher etwas kälter wird, damit ich langsam in Weihnachtsstimmung gerate. Ich habe schon jede Menge Rezept für leckere Plätzchen zusammen sortiert und freue mich schon sehr auf den weihnachtlichen Backduft im Haus. Katrin ist auch schon im Weihnachtsvorfieber oder wie man das nennen kann. :) Gestern war ich auf einer lehrreichen "Stollenfortbildung" bei der VHS. Es war sehr interessant und es sind sehr viele leckere weihnachtliche Stollen dabei heraus gekommen. Insgesamt war es eine schöne harmonische Runde mit den anderen Backdamen.

Jetzt haben wir aber noch nicht kurz vor dem ersten Advent, daher teile ich mit euch noch ein leckeres Rezept für Nusshörnchen, welche wunderbar in die Herbstsaison passen. Die anderen zwei Hörnchen Rezepte (Hörnchen mit Zwetschgenfüllung (Hefegebäck) und Hörnchen mit Vanillepudding) sind bei euch sehr gut angekommen. Daher war es für mich ein guter Grund, für euch ein weiteres Hörnchen Rezept zu kreieren. Da der Herbst für Haselnüsse prädestiniert ist, sind es dieses Mal Nusshörnchen geworden. Getoppt werden sie mit einer leckeren Schokoladensprenkeln, welche sich mein Mann gewünscht hat. 

Absolut empfehlenswert. Viel Spaß beim Backen.







Zutaten für 18 Hörnchen:
Hefeteig:
250 g Milch
1 Würfel frische Hefe  
75 g Zucker  
1 Eigelb Größe M  
100 g Sonnenblumenöl  
1 Prise Salz 
500 g Mehl
etwas Milch

Nussfüllung:
200 g gemahlene Haselnüsse
2 Eigelb Größe M
ca. 7 EL Sahne
2 gehäufte EL Zucker
1/2 TL Zimt
1 Pck. Vanillezucker

Sonstiges:
ca. 100 g Zartbitter Schokolade

Zubereitung:
Für die Nussfüllung die Haselnüsse, Eigelb, Sahne, Zucker, Vanillezucker und Zimt miteinander verrühren, bis eine schöne Nusspaste entsteht.

Für den Teig die Milch handwarm (etwa 37 Grad) erwärmen.
Hefe zerbröckeln und gemeinsam mit dem Zucker und der warmen Milch verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat.

Eigelb, Sonnenblumenöl, Salz und Mehl zur aufgelösten Hefe hinzugeben. Die losen Zutaten mit den Handrührgerät (Knethaken) etwa 3 Minuten zu einem bündigen Teig verarbeiten. Sollte der Teig zu klebrig sein, einfach noch etwas Mehl darunter kneten.

Den Teigballen in 20 gleich große Stücke teilen.

Teigstück am Besten zu einer Kugel formen und dann der Länge nach ausrollen. Die untere Hälfte mehrmals (ca. 4 x) mit einem scharfen Messer einschneiden. Hierzu habe ich den ausgerollten Teig auf ein Schneidebrett gelegt, damit die Arbeitsfläche nicht kaputt wird. 

Ein Klecks Nussfüllung auf die andere Hälfte des Teiges gleichmäßig verteilen. Den Rand aussparen. Teig aufrollen und leicht gebogen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit den anderen Teigstücken genauso verfahren.



Hörnchen mit Hilfe eines Pinsel mit etwas Milch bestreichen.




Hörnchen im vorgeheizten Backofen etwa 18 - 20 Minuten bei 160 Grad Umluft goldbraun backen. Backdauer variiert je nach Backofen.


Die Nusshörnchen aus dem Backofen holen und auskühlen lassen. Schokolade nach Packungsanleitung in einer Schüssel über dem Wasserbad schmelzen. Schokolade in Streifen über die Hörnchen verteilen. Meine Schokolade war schon in einer praktischen Tube dafür. Wer das nicht hat, einfach die Schokolade in einen Gefrierbeutel füllen und die Ecke abschneiden, damit eine kleine Öffnung entsteht. Schokolade fest werden lassen.




- Eure Sandra -

Kommentare:

  1. Oh wie köstlich, da hätte ich jetzt grosse Lust darauf...
    Ja das Wetter ist momentan verrückt, ich habe sogar tatsächlich in manchen Gärten gesehen das Krokuse anfangen zu spriessen...aber kein Wunder bei fast täglichen 20°C...
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Krisi,
      Krokusse im Herbst hat man auch nicht oft. ;-) Heute bei angenehmen 20 Grad habe ich dem Unkraut nun doch den Kampf angesagt.
      Liebe Grüße Sandra

      Löschen
  2. Wie lecker! Merke: Gucke dir nie zu ungünstigen Zeiten leckere Rezepte mit Schokolade, Nüssen und Hefe an. Mist. Funktioniert nicht ;) Super Rezepte zeigt ihr hier immer :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenny,
      ich glaube was Essen betrifft gibt es nur ungünstige Zeiten. ;-)
      Vielen lieben Dank für dein Kompliment, wir sind immer bemüht euch nur leckeres zu zeigen.
      Liebe Grüße Sandra

      Löschen