Sonntag, 11. Oktober 2015

Tomaten-Lauch-Suppe mit Speck


Liebe Suppenkasper,

ab Herbst kommt wieder die Zeit, wo man sich in eine Decke hüllt, den Heizkörper oder Kachelofen anheizt und einfach mal nichts macht. Ach, wie ich diese Zeit liebe! Auch essenstechnisch wird es wieder deftiger! Nach der leichten Sommerküche, wo viel gegrillt und jede Menge frischer Salat serviert wurde, darf es nun wieder in Richtung Soulfood gehen! Einfach etwas warmes und deftiges!

Mein absolutes Lieblingsgemüse im Herbst ist der Lauch! Er ist so vielseitig einsetzbar und bringt jede Menge Geschmack mit. So wird aus einer einfachen Tomatensuppe ein absoluter Herbst-Lieblingsschmaus!


Um die Tomaten-Lauch-Suppe abzurunden, habe ich noch Speckwürfel angebraten und dazugegeben. Dazu ein frisches Bauernbrot servieren und der kalte, graue Herbsttag ist gerettet!

Was man mit Lauch sonst noch zaubern kann, erfahrt ihr bald hier! Doch jetzt wird erstmal eine würzige Tomaten-Lauch-Suppe mit Speck gekocht :-)


Zutaten für 4 Portionen:
1 EL Butterschmalz
1 kleine Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
200 g Lauch (etwa 1 Stange)
2 EL Tomatenmark
400 g gestückelte Tomaten (1 Dose)
500 ml passierte Tomaten
600 ml kräftige Gemüsebrühe
2 TL Zucker
Salz, Pfeffer, Chiliflocken

evtl. 1 TL Speisestärke zum Abbinden

125 g gewürfelter Rohschinken oder Speck



Zubereitung:
Zwiebel sowie Knoblauch fein hacken. Lauch gründlich waschen und in Ringe schneiden. Butter erhitzen. Zwiebel und Knoblauch glasig andünsten. Die Hälfte des Lauches hinzugeben, weitere 3 Minuten bei mittlerer Hitze braten.

Tomatenmark unterrühren und mit den Tomaten sowie der Gemüsebrühe aufgießen. Offen ca. 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend die Suppe fein pürieren. Den restlichen Lauch hinzugeben, mit Zucker, Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken und weitere 10 Minuten köcheln lassen. 

Währenddessen den Speck in einer Pfanne ohne Fett scharf anbraten.

Sollte die Suppe zu flüssig sein, mit etwas Speisestärke abbinden. Dafür 3 EL der Suppe in einer Tasse mit der Speisestärke glatt rühren und zurück zur Suppe geben. Kräftig aufkochen lassen, zusammen mit dem Speck und einem (Kräuterbutter)Baguette oder Bauernbrot servieren.



- Eure Katrin -

Kommentare:

  1. Oh, ich mag Tomatensuppe. Diese Variante sagt mir schon vom hin schauen zu. Wird diese Woche nach gekocht, morgen gleich, glaube ich :-), LG ClauDia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,

      das freut mich wirklich sehr, wenn dich das Rezept zum Nachmachen anregt! Bin schon gespannt, wie dir die Suppe schmeckt. Ich freue mich über einen Bericht :-)

      LG Katrin

      Löschen
  2. Genau so etwas braucht man zu dieser Jahreszeit, mmmmm!!!! Klingt wirklich köstlich und es breiten sich beim Anblick der Bilder und beim Durchlesen des Rezepts ganz wohlige und gemütliche Gefühle in mir aus.... der Herbst kann so schön sein :-)

    Ganz liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,

      ja der Herbst ist eine schöne Jahreszeit! Endlich wird es wieder gemütlich :-)

      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen