Samstag, 3. Oktober 2015

Hörnchen mit Zwetschgenfüllung (Hefegebäck)


Hörnchen mit Zwetschgenfüllung (Hefegebäck)

Liebe Leser und Backfreunde,

zur Zeit gibt es die leckeren süßen Zwetschgen in Hülle und Fülle. Meine Eltern haben zu Hause im Obstgarten gleich ein paar große Obstbäume mit verschiedenen Zwetschgensorten herum stehen. Die sind jetzt natürlich alle reif und müssen verarbeitet werden.

Nachdem die letzten Hörnchen aus Hefeteig (Rezept hier: Hörnchen mit Vanillepudding) so gut bei euch angekommen sind, gibt es dieses Mal die Hörnchen mit eine leckeren zimtigen Zwetschgenfüllung. Die Hörnchen sind sehr lecker und lassen uns alle in den Herbst mit seiner schönen Seite mit einstimmen. Endlich hat sich ja der kalte Wind gelegt und uns steht heute ein wundervoller sonniger und warmer Herbsttag bevor. Inzwischen verfärben sich die Blätter am Baum in die schönsten verschiedensten rot, gelb und orange Töne. Das Licht lässt momentan alle Fotografenherzen um ein paar Takte höher schlagen. Es dauert auch nicht mehr lange, dann dürfen wir bestimmt wieder fulminante bunte Sonnenuntergänge bestaunen. Wie nehmt ihr den Herbst war, wenn er sich von seiner schönsten Seite zeigt?

Neben dem schönen Herbst möchte ich euch auch eine andere wundervolle Neuigkeit mitteilen. Mein Mann und ich bekommen im Februar Nachwuchs. :-) Wir freuen uns schon, wenn unser kleiner Schatz "Hallo" sagt und das Licht der Welt erblickt. Aber bis dahin dauert es noch ein Weilchen und mein Bauch wächst und wird nun von Woche zu Woche größer. Soweit es die Schwangerschaft erlaubt, werde ich euch auch zukünftig mit leckeren Rezepten versorgen. :-) 

Ich wünsche euch heute noch einen schönen Feiertag.

 




 

Zutaten für 20 Minihörnchen:
Pflaumenfüllung:
500 g entsteinte Pflaumen / Zwetschgen
5 EL kaltes Wasser
3,5 EL Zucker
1 Zimtstange
1 Messerspitze Nelken gemahlen
1 leichtgehäufter EL Speisestärke 

Teig:
250 g Milch
1 Würfel frische Hefe  
75 g Zucker  
1 Eigelb Größe M  
100 g Sonnenblumenöl  
1 Prise Salz 
500 g Mehl
1-2 handvoll Mandelblättchen   
etwas Milch

Zubereitung:
Die entsteinten Pflaumen / Zwetschgen klein schneiden.

Speisestärke mit Wasser in einem Topf verrühren. Klein geschnittenes Obst, Zimtstange und Nelkenpulver hinzugeben. 

Die Pflaumenfüllung etwa 5-10 Minuten köcheln lassen und regelmäßig umrühren.

Für den Teig die Milch handwarm (etwa 37 Grad) erwärmen.
Hefe zerbröckeln und gemeinsam mit dem Zucker und der warmen Milch verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat.

Eigelb, Sonnenblumenöl, Salz und Mehl zur aufgelösten Hefe hinzugeben. Die losen Zutaten mit den Handrührgerät (Knethaken) etwa 3 Minuten zu einem bündigen Teig verarbeiten. Sollte der Teig zu klebrig sein, einfach noch etwas Mehl darunter kneten.

Den Teigballen in 20 gleich große Stücke teilen.

Teigstück am Besten zu einer Kugel formen und dann der länge nach ausrollen. Die untere Hälfte mehrmals mit einem scharfen Messer einschneiden. Hierzu habe ich den ausgerollten Teig auf ein Schneidebrett gelegt, damit die Arbeitsfläche nicht kaputt wird. 

Ein Klecks Pflaumenfüllung auf die andere Hälfte des Teiges geben. Teig aufrollen und leicht gebogen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit den anderen Teigstücken genauso verfahren.



Hörnchen mit etwas Milch bestreichen. Dann mit ein paar Mandelblättchen bestreuen.


Hörnchen im vorgeheizten Backofen etwa 18 - 25 Minuten bei 160 Grad Umluft goldbraun backen. Backdauer variiert je nach Backofen.

Tipp: Sollte etwas von der Pflaumenfüllung übrig bleiben, einfach zu den fertig gebackenen Hörnchen reichen. Schmeckt himmlisch!
Sollten es zuviele Hörnchen sein, einfach nur die Hälfte des Rezptes machen oder ab in die Tiefkühltruhe. Danach auftauen und eventuell kurz auf dem Toaster legen, damit sie wieder kross sind.

 

- Eure Sandra - 

Kommentare:

  1. Wow... tausend Dank dafür. Eine wahre Kindheitserinnerung. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Annette,
      dass freut mich, dass ich dir soviel Freude bereiten konnte.
      Liebe Grüße Sandra

      Löschen
  2. Die Hörnchen sehen einfach nur lecker aus...die kommen auch bald auf meinen Tisch^^
    Danke für das leckere Rezept.

    Ach ja alles gut zur Schwangerschaft^^ Das ist eine echt schöne neuigkeit :-)

    lg Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susi,
      dann wünsche ich dir jetzt schon viel Spaß beim Backen und vielen Dank für deinen Glückwunsch. :)
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen