Donnerstag, 22. Oktober 2015

Herbstlich geht es weiter mit eingemachten Zimt-Zwetschgen-Kompott


Liebe Freunde des Herbstes,

so langsam wird es Zeit, dass endlich das Herbsthoch mit Sonne und 14 Grad vorbei guckt. Denn kaum macht man zur Zeit die Türe auf, schon friert man, als würde man sich schon im Winter befinden. ;-) Ich weiß, ich übertreibe etwas, aber eines steht fest, je kälter es draußen wird, desto gemütlicher wird es im Haus. 

Und wie ihr es schon mitbekommen habt, liebe ich in der kalten Jahreszeit die süße Küche der warmen Süßspeisen. Da war es vor Kurzem super, dass ich eine große Ladung Zwetschgen von meinen Eltern erhalten habe, welche verarbeitet werden mussten. Da man sich nicht andauernd von Kuchen usw. ernähren möchte, wurde ein Teil von den Zwetschgen lecker mit Zimt und Zucker eingekocht. Dadurch werden sie schön haltbar und man hat auch noch in den nächsten Monaten Freude an einem leckerem zimtigen Zwetschgen-Kompott.

Zu was die leckeren eingekochten Zimt-Zwetschgen serviert werden können, dürft ihr bald hier erfahren. Lasst euch überraschen, es ist Soulfood pur!





Rezept für ca. 6 mittel große Gläser mit Schraubdeckel:
1,5 kg entsteinte Zwetschgen
3 Zimtstangen
1/2 Vanillestange
900 ml Wasser
300 g Zucker
2 Msp. Einmachhilfe z.B. Dr. Oekter

Zubereitung:
Zwetschgen in die vorbereiteten Gläser füllen. Ggf. etwas nach unten drücken, damit zwischen den Früchten wenig Hohlraum entsteht. Jedoch nicht im Glas quetschen!

Vanilleschote in 6 Stücke schneiden. Zimtstangen halbieren. Zimtstangen und Vanillestücke gleichmäßig auf die Gläser verteilen.

Für den Sirup Wasser und Zucker in einem Topf aufkochen, bis sich der Zucker gelöst hat. Einmachhilfe unterrühren.

Den Sirup in die Gläser füllen, bis die Früchte bedeckt sind. Gläser mit Schraubdeckel verschließen.

Die Gläser in eine Fettpfanne oder Bräter stellen. Kochendes Wasser in die Form füllen. So dass die Gläser ca. 2 cm im Wasser stehen. Bräter vorsichtig in den Backofen (mittlere untere Schiene) schieben.

Zimt-Zwetschgen 60 Minuten bei 150 Grad Ober- und Unterhitze einkochen. Gläser im Backofen auskühlen lassen.

Tipp: Desto länger die Zimt-Zwetschgen gelagert werden, desto intensiver nehmen sie das Zimt-Vanille-Aroma an.


- Eure Sandra -


Kommentare:

  1. Der pure Herbst im Glas! Lecker! :) Klingt gar nicht schwer und unheimlich lecker. Danke für das Rezept :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jenny,
    ich dachte frühers immer, dass es total aufwendig ist, etwas einzukochen. Aber das stimmt gar nicht. Geht total einfach. Man muss nur darauf achten, dass alles gut reingeschichtet ist und mit dem Sirup überdeckt ist. Dann sollte nichts mehr schief gehen.
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen