Dienstag, 1. September 2015

Sesam-Huhn mit Brokkoli

Sesam-Hühnchen mit Brokkoli und Paprika
Liebe Hungrige,

nach langer Zeit geht es heute wieder in die asiatische Richtung! Die letzten Leckereien mit asiatischen Einschlag, wie der Gebratene Eierreis mit Huhn, fanden bei Euch großen Zuspruch. Also müssen natürlich weitere Rezepte dieser Art her!

Nachdem ich seit Monaten in unserer Kleinstadt verzweifelt nach frischen Sprossen für ein Chop Suey bin und bisher nicht fündig wurde, musste ich umschwenken und kam auf die Idee eines Sesam-Huhns mit frischem Brokkoli und Paprika. Da schön langsam die Chilischoten im Garten rot werden, durfte es an ein bisschen Schärfe ebenfalls nicht fehlen.


Ich liebe Sesam! Insbesondere bin ich ein großer Fan von geröstetem Sesamöl. Leider etwas kostspielig, doch für gute und leckere Zutaten darf es gerne mal ein paar Cent teurer sein. Da man es auch nur sehr sparsam verwenden darf, reicht es für einige Male kochen aus. Verwendet man zu viel davon, wird der Sesamgeschmack zu aufdringlich. Also lieber etwas vorsichtiger an die optimale Dosierung herantasten, damit das Essen nicht zum Sesam-Desaster wird!

Habt ihr schon mal mit geröstetem Sesamöl gekocht? Und wo bekomme ich endlich meine heiß geliebten frischen Sprossen her?



Zutaten für 3-4 Portionen

für das Fleisch:
400 g Hähnchengeschnetzeltes
1 Eiweiß (L)
2 EL Speisestärke
1 EL Sojasauce
1 TL Salz

für das Gemüse:
1 Knoblauchzehe
2 Frühlingszwiebeln
1 rote Paprika
1 Brokkoli
1/2 - 1 Chilischote (nach Belieben)

für die Soße:
3 EL Honig
2 EL Sojasauce
1 EL geröstetes Sesamöl
60 ml Hühnerbrühe
1 gehäufter TL Speisestärke
1-2 EL Sesam

etwas Öl (geschmacksneutral) zum Anbraten
evtl. Salz oder Sojasauce zum Abschmecken
dazu Basmatireis

Zubereitung
In einer großen Schüssel das Eiweiß mit der Stärke, der Sojasauce und dem Salz klumpenfrei rühren. Hähnchengeschnetzeltes waschen, trocken tupfen und zur Marinade geben. Kräftig durchrühren und beiseite stellen.

Einen Topf mit Salzwasser aufsetzen. Brokkoli waschen und in Röschen teilen. Ca. 5 Minuten im kochenden Wasser bissfest kochen. Abgießen und abschrecken.

Knoblauch und Chilischote klein hacken. Frühlingszwiebel putzen und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Paprika putzen und in mundgerechte Stücke teilen.

Für die Soße die Zutaten kräftig miteinander verrühren und parat stellen.

Wok oder große Pfanne erhitzen. Mariniertes Fleisch samt Marinade in etwas Öl kräftig anbraten, bis es rundherum goldbraun ist. Knoblauch, Chili, Paprika und Frühlingszwiebeln ca. 3 Minuten mitbraten. Brokkoli sowie die Soße hinzugeben, kräftig aufkochen lassen bis die Soße etwas eindickt. Evtl. mit Salz oder Sojasauce abschmecken und zusammen mit Basmatireis servieren.




- Eure Katrin - 

Kommentare:

  1. Was mit Hühnchen geht immer und das hier sieht ja köstlich aus, wird nachgemacht, LG ClauDia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      leider kommen wir erst heute dazu um dir zu antworten, da wir uns eine kleine Ausszeit genommen haben, da uns das Berufs- und Privatleben doch etwas im Griff hatte.
      Das freut mich wieder, dass dir das Hühnchen zusagt. Wenn du es nachgekocht hast, würde ich mich über eine Rückmeldung freuen, wie es dir geschmeckt hat.
      Liebe Grüße Katrin

      Löschen
  2. oh mein gott, es sieht sowas von lecker aus! und ja, hühnchen geht immer, auch sesam hab ich noch im schrank (ich habe nämlich falafeln gemacht, auch toll)... also, ich denke, ich muss ganz dringend nochmal einkaufen... danke fürs zeigen, inkl. rezept, werde ich die tage oder sogar schon heute abend nachkochen :-). liebe grüße von der insel rügen, mandy die hummelellli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elli,
      ich hoffe du hast schon erfolgreich das Rezept nachgekocht. Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.
      Liebe Grüße aus Bayern
      Katrin

      Löschen