Donnerstag, 17. September 2015

Pizza Caprese


Hallo liebe Leser,

frisch aus dem Italien-Urlaub zurückgekehrt sehne ich mich schon wieder zurück nach dem Dolce Vita ("süße Leben") in Bella Italia! 

Jedes Jahr verschlägt es mich in den Süden, meistens an den Gardasee. Doch dieses Jahr ging es für uns nach Caorle an die Adria. Eine wunderschöne Altstadt mit vielen verwinkelten Gassen erwartete uns. Ach, wie ich das Schlendern durch die Gässchen liebe! An jeder Ecke gab es Gelati (Eis) und es duftete aus den Küchen der Restaurants nach frischen Tomaten, Knoblauch und Fisch! 

Das Abendesssen war immer unser Tageshighlight! Natürlich durfte neben jeder Menge Meeresfrüchte und Pasta eine originale italienische Pizza nicht fehlen. So bestellte ich sie mir und war wiedermal begeistert! Ein hauchdünner Boden mit einem Belag aus wenigen, aber qualitativ hochwertigen Zutaten wurde mir kredenzt. Ein Traum!

Nun muss ich wieder ein Jahr lang auf meine nächste Super-Pizza warten. Um mir die Zeit bis dahin zu verkürzen, muss es natürlich hin und wieder selbst gemachte Pizza geben. Doch diesesmal gibt es kein Pizza-Kit aus dem Kühlregal, sondern die Pizza wird vollständig selbst zubereitet.


Ich musste ein bisschen herum experimentieren, bis ich ein sehr gutes Pizzateig-Rezept gefunden habe. Natürlich wird das nun mit euch geteilt!

Außerdem hatte ich noch super aromatische Tomaten aus Mama's Garten übrig - leider die letzten für dieses Jahr! Diese mussten deshalb besonders zur Geltung kommen. Also entschied ich mich für eine Pizza Caprese, das heißt mit Tomaten, Mozzarella und jeder Menge Basilikum!


Zutaten für 1 Pizza (32 cm)
für den Teig:
125 ml lauwarmes Wasser
1/4 Würfel frische Hefe
1 TL Zucker
250 g Mehl
1/2 TL Salz
2-3 EL Olivenöl

für die Tomatensoße:
150 g Pizzatomaten (gehackte Tomaten aus der Dose)
1 EL Tomatenmark
1 TL getrockneter Oregano
1 TL getrockneter Basilikum
1/2 TL Salz

für den Belag:
1 - 1,5 Kugeln Mozzarella (Kuh- oder Büffelmozzarella)
200 g frische aromatische Tomaten
einige frische Basilikumblätter

Außerdem:
Mehl für die Arbeitsfläche
1 Pizzabackform (32 cm oder größer) oder 1 Backblech
etwas Öl


Zubereitung
Für den Pizzateig die Hefe im lauwarmen Wasser zusammen mit dem Zucker auflösen. Mehl, Salz und Olivenöl in eine Schüssel geben. Hefe-Wasser-Mischung hinzugeben und mit der Küchenmaschine oder den Händen mindestens 5 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Teig zu einer Kugel formen, etwas einölen, zurück in die Schüssel legen und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 - 60 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat. 

Währenddessen die Zutaten für die Pizzasoße mischen und abschmecken. Mozzarella und Tomaten in gleichmäßige Scheiben schneiden.

Backofen auf 230° Ober-/Unterhitze vorheizen. Pizza- oder Backblech mit Öl bestreichen. Arbeitsfläche ausgiebig mehlen. Teig aus der Schüssel nehmen, auf dem Mehl platt drücken und mit den Händen auf ca. 32 cm ausweiten. Dabei einen kleinen Rand formen. Teig in die Form oder aufs Blech geben. Tomatensoße verteilen, ebenso Tomaten und Mozzarella. Ca. 20 - 25 Minuten goldbraun backen. Anschließend mit frischen Basilikumblättern servieren.



- Eure Katrin -

Kommentare:

  1. Wow, beim Anblick der Bilder bekommt man richtig Hunger! Und das Rezept ist klasse, ich mache meine Pizza genauso. So schmeckt sie eindeutig am Besten! :)

    Viele Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Patricia,

      vielen lieben Dank für deine netten Worte! Bei Pizza gilt für mich immer: Je weniger Zutaten, desto besser :-) Da sind wir uns also einig ;-)

      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen