Mittwoch, 23. September 2015

Joghurt-Muffins mit Johannisbeeren






Liebe Backwütige,

seit es draußen nicht mehr so heiß ist.... Was sage ich? Seitdem es draußen mittlerweile kalt (!) ist, steht man wieder lieber in der Küche. Geht es euch genauso? Im Sommer will man raus, die Natur und das schöne Leben in der Sonne genießen. Im Herbst kommt man von der Arbeit heim, draußen regnet es, es wird sehr schnell dunkel und ein bisschen Langeweile steigt auf. Also ab in die Küche und losgebackt oder -gekocht :-)


Als ich mit meinem Freund letztens Großeinkauf machte und einen ganzen Lachs entdeckte, musste zwingend mein Gefrierfach "ausgemistet" werden, damit dieser hineinpasst. Wir hatten wirklich mehr Glück als Verstand, denn er passte gerade so diagonal rein. Das war Millimeterarbeit ;-)


Also mussten einige Vorräte weichen und sofort verarbeitet werden. Unter anderem habe ich eingefrorene Johannisbeeren aus dem eigenen Garten entdeckt, die verbackt werden wollten.


Oh ja, eine kurze Kostprobe ergab, dass sie ordentlich sauer waren. Ich hatte nun richtig Lust, etwas leichtere fruchtig frische Joghurt-Muffins damit zu backen. Da ich generell etwas weniger Zucker in meinen Rezepten verwende, habe ich sie mit nur 100 g Zucker gebacken. Wer es also etwas süßer mag kann 125 g oder sogar 150 g Zucker verwenden. Das kommt auch immer auf die Süße oder Säure eurer Früchte an. Natürlich gilt bei diesem Rezept wieder: verwendet jede beliebige Frucht! Ich kann sie mir auch sehr gut mit Aprikosen vorstellen, sei es frisch oder aus der Dose. Also lasst eurer Fantasie wieder freien Lauf!



Zutaten für 10 - 12 Muffins:
75 g Butter
175 g Naturjoghurt (1,5% Fett)
100 g Zucker (wer es süßer haben möchte, nimmt 125 g)
2 Eier (M)
250 g Mehl
1 Prise Salz
1 TL Zitronenschale
1/2 Pck. Backpulver
150 g Johannisbeeren (frisch oder TK)
2 EL Milch

etwas Puderzucker

Zubereitung:
Backofen auf 175° Umluft vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen bestücken.

Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen, dann zusammen mit Naturjoghurt und Zucker 3 Minuten verrühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl mit Salz, Zitronenschale und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren.

Johannisbeeren gewaschen oder noch gefroren unterheben.

Teig gleichmäßig in die Förmchen füllen und 20-25 Minuten goldbraun backen. Stäbchenprobe machen.

Muffins auf einem Abkühlgitter auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.




- Eure Katrin -

Kommentare:

  1. Mhhhh. Ich mag Gebackenes mit Joghurt total gerne. Und die Muffins sehen total fluffig und saftig aus. :)
    Yummie :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenny,

      vielen lieben Dank :-) Oh ja, die waren auch total fluffig und saftig, mhmmm! :-)

      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen