Sonntag, 9. August 2015

Pastazeit! Kräuterpesto mit Sesam


Pasta mit selbstgemachten Kräuterpesto mit Sesam

Liebe Sonnenanbeter,

der Sommer nimmt in Deutschland einfach kein Ende, insbesondere im Süden. Temperaturen über 30 Grad gehören inzwischen zu den normalen Temperaturen. Sollte es auf 28 Grad fallen, dann spricht man schon von kühleren Zuständen. Eine "never ending story"....

Regen ist weit und breit nicht zu sehen. So schön es ist, dass man rund um die Uhr mit schönem heißen Wetter und viel Sonne verwöhnt wird, so heftig ist es inzwischen für die Natur und die Landwirtschaft leidet auch heftig darunter. Der Rasen im Garten wird bei vielen nicht mehr gegossen, weil es unbezahlbar werden würde den Rasen grün und weich zu halten. Auch bei uns ist er inzwischen schon strohig braun und kratzig. Ist es bei euch auch so schlimm?

Da bei diesen heißen Temperaturen selbstverständlich nicht gerne und lange in der Küche gestanden wird, gibt es bei uns schnelle und einfache Kost, welche nicht lange oder gar nicht gekocht werden muss. Wer hat schon Lust auf noch mehr Hitze?

Deshalb gab es bei uns vor kurzem Spaghetti mit leckerem Kräuterpesto mit Sesam. Die Kräuter wurden frisch aus dem eigenem Garten geerntet. Das ist jedes Mal ein herrliches Erlebnis, wenn die Kräuter einem duftend entgegen wehen. In meinem Kräutergarten befinden sich zur Zeit folgende Kräuter: Basilikum, Oregano, Petersilie, Schnittlauch, Schnittknoblauch, Salbei, Zitronenmellisse, Minze, Tymian und Kerbel. Obwohl ich mit dem letzterem noch nicht wirklich viel angefangen habe. Ich habe es letztes Jahr angebaut und nun wächst es wie verrückt. ;) Welche frischen Kräuter gehören bei euch zu eurer Grundausstattung in der Küche, welche ihr immer zur Verfügung habt?


 


Zutaten für 3-4 Portionen:
2 Bund frische Petersilie
1 Bund frisches Basilikum
3 Knoblauchzehen
100 ml Olivenöl
40 g Parmesan am Stück
50 g Sesamsamen
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Die Kräuter waschen und trocken tupfen. Petersilie und Basilikum jeweils von den Stängeln befreien.

Knoblauch schälen.

Parmesan in kleine Stücke schneiden. Sollte euer Mixer nicht scharf genug sein, dann muss der Parmesan gehobelt werden.

Kräuter, Knoblauch, Parmesan und das Öl in einen Multimixer geben. Alles miteinander gut vermixen, bis alles fein püriert ist.

Sesamsamen unterheben (nicht mixen!).

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kräuterpesto mit Spaghetti und frisch gehobelten Parmesan oder anderen Nudeln serverien.

Tipp: Sollte etwas vom Pesto übrig bleiben, dieses einfach in ein kleines Glas füllen und mit Olivenöl abdecken. Im Kühlschrank aufbewahren. Das Pesto kann man auch gut eingefrieren, wenn man es nicht bald verwendet.

- Eure Sandra -
























Kommentare:

  1. Liebe Sandra!
    Dieser Sommer ist nicht mein Freund. Mir ist es oft zu warm, zu schwül, einfach nicht so, wie ich mir einen schönen Sommer vorstelle. Da kommen leichte Nudelgerichte gut. In meinem neuen Domizil wächst im Kräuterkasten Schnittlauch, Petersilie, Rosmarin und Salbei. Da kommen auf jeden Fall noch welche hinzu. Deine Kräutervielfalt ist groß und da passt doch immer was zum Gericht, was gerade verspeist werden soll.
    Noch eine angenehme Woche wünscht die ClauDia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      schön von dir zu hören. :)
      Am Wochenende soll es endlich etwas kühler werden. Dann hat das schwitzen hoffentlich ein Ende.
      Ich liebe im Sommer immer die ganze Kräutervielfalt und bin daher sehr glücklich endlich mein großes Kräuterbeet zu haben. Den Rosmarin habe ich bei meiner ganzen Aufzählung glatt vergessen. :-)
      Ich wünsche dir noch eine schöne Restwoche, die hoffentlich nicht zu warm wird.
      Liebe Grüße Sandra

      Löschen