Donnerstag, 4. Juni 2015

Tiramisu ohne Ei

Tiramisu ohne Ei





Liebe Gourmet Fans der italienischen Dessertküche,

der Sommer ist da und damit auch die heißen Temperaturen, juhuuuuuuuuu. Das Backen wird bei den heißen Temperaturen zu einer schier unlösbaren Aufgabe. Wer hat schon Lust bei 30 Grad den Backofen einzuschalten um noch mehr Hitze entgegen geweht zu bekommen? Ich zumindest nicht.

Und da kommt dann das italienische Tiramisudessert gerade richtig. Es wird ein lecker starker Espresso gekocht. Im Haus weht dann ein angenehmer Kaffeeduft herum, welcher uns spontan an einen schönen Urlaub im Sommer in Italien am Gardasee zurück erinnern lässt. Besser kann es dann nur noch werden, wenn mit einem frischen Cappuccino oder Latte Macchiato das fertig leicht gekühlte Tiramisu draußen im Garten auf der Terasse im Sonnenschein genossen werden kann. Dazu noch ein warmes Sommerlüftchen und es ist perfekt!

Lediglich die kurze Dauer der Zubereitung mus bewältigt werden, bis der Sommertraum im eigenen Haus Einzug erhält.

Bei meinem Rezept gibt es eine kleine Abwandlung. Normalerweise wird das original Tiramisu mit frischen Eiern zubereitet, aber damit der sommerliche Traum nicht zum Alptraum wird, lasse ich lieber die rohen Eier weg.

Wie genießt ihr am Liebsten euer Tiramisu im Sommer?





Zutaten für 1 große Auflaufform (ca. 30 cm x 22 cm) oder mehrere Gläser:
400 g Sahne
2 Pck. Sahnesteif
250 g Mascarpone
500 g Magerquark
10 cl Amaretto
90 g Zucker
500 ml starker Kaffee oder Espresso
ca. 350 g - 400 g Löffelbiskuits
Kakaopulver

Zubereitung:
Den sehr starken Kaffee/Espresso zubereiten und kalt stellen.

Sahne mit dem Sahnesteif in einem hohen Behälter steif schlagen.

In einer anderen großen Rührschüssel Mascarpone, Magerquark, Amaretto und Zucker mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine 10 Minuten sehr cremig rühren.

Sahne unter die Mascarpone-Quark-Creme heben.

Löffelbiskuits jeweils kurz in den Kaffee tunken und dicht an dicht in die Auflaufform oder in das Dessertglas legen.

Die Hälfte der Mascarponecreme darauf verteilen.

Die übrigen Biskuits im restlichen Kaffee tränken, darauf einschichten.

Mit der restlichen Tiramisucreme abdecken und glatt streichen.

Vor dem Servieren für mehrere Stunden im Kühlschrank kalt stellen, erst dann mit Kakaopulver bestreuen.


- Eure Sandra -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen