Montag, 11. Mai 2015

Zitronen-Butterkeks-Kuchen vom Blech

Zitronen-Butterkeks-Kuchen

vom Blech
Liebe Naschkatzen,

in meinem 2-wöchigen Urlaub habe ich so einiges erledigt, was ich schon ewig vor mir hergeschoben habe. Neben Fensterputzen, Auto saugen und Kleiderschrank auf Sommerklamotten umstellen, habe ich auch meine alten Rezepte ausgemistet und neu sortiert. Da fiel mir ein uraltes Rezept in die Hände. Es wurde mit dem PC abgetippt und mit einem schlechten schwarz-weiß Foto versehen. Das Rezept schlummert anscheinend schon seit viiielen Jahren in meinem Ordner - leider total unberücksichtigt. Es müsste von Dr. Oetker sein, falls ich mich nicht täusche. Ein Verfasser war leider nicht genannt. Auch nicht, von wem ich das Rezept hatte. 

Ich las es also durch und war begeistert: Zitronen-Butterkeks-Kuchen vom Blech! Das war genau das Richtige für unser Muttertagsgrillen. Also ging das Backen los. Der Kuchen war im Handumdrehen fertig, nur gekühlt werden musste er mindestens 4 Stunden, damit die Kekse weich werden und sich der Kuchen leichter essen lässt. 

Seit heute ist der Urlaub leider rum, doch es schlummern immer noch einige Reststücke dieses leckeren und erfrischenden Kuchens im Kühlschrank, sodass ich mich jetzt schon auf morgen früh freue. Denn dann gibts ihn wieder zum Frühstück!



Zutaten für 20 Stück
für den Teig:
200 g Butter (zimmerwarm)
150 g Zucker
1 TL Vanilleextrakt oder 1 Pck. Vanillezucker
4 Eier (M)
250 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
1 Prise Salz
1/2 Pck. geriebene Zitronenschale (z.B. Finesse von Dr. Oetker)

für den Belag:
500 ml Milch
1 Pck. Vanillepuddingpulver
2 EL Zucker

2 Becher Sahne
1 EL Zucker
20 Butterkekse

für den Guss:
150 g Puderzucker
Saft von 1/2 - 1 Zitrone
bunte Zuckerperlen o.ä.


Zubereitung
Ein Backblech mit Backpapier belegen. Backrahmen auf 22 x 35 cm einstellen. Backofen auf 175 ° Umluft vorheizen.

Butter mit Zucker und Vanille schaumig schlagen. Eier nach und nach unterrühren. Mehl mit Backpulver, Salz und Zitronenschale mischen und zum Teig rühren, bis sich alles verbunden hat. Teig gleichmäßig in den Backrahmen streichen und ca. 20 Minuten goldbraun backen. Stäbchenprobe machen.

Während der Kuchen noch heiß ist, den Pudding zubereiten. Dafür 450 ml Milch in einem Topf erhitzen. Die restlichen 50 ml Milch mit dem Puddingpulver und dem Zucker glatt rühren und zur aufkochenden Milch geben. Unter ständigem Rühren nochmal aufkochen lassen, bis der Pudding eindickt. Dann heiß auf den noch warmen Kuchen gießen, glatt streichen und vollständig abkühlen lassen (am besten über Nacht).

Sahne mit Zucker steif schlagen und gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Glatt streichen. Butterkekse daraufgeben. Puderzucker mit Zitronensaft zu einem zähen Guss verrühren und je einen großen Kleks auf den Butterkeks geben. Mit Zuckerperlen verzieren und mindestens 4 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. 


- Katrin -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen