Dienstag, 5. Mai 2015

Ofengemüse

Ofengemüse

Liebe Leser,

wir stehen kurz vor der Grillsaison. Gegrilltes Fleisch, Fisch und Gemüse. Mhmm, da läuft mir jetzt schon das Wasser im Mund zusammen, wenn ich daran denke, wie ich auf der Terasse sitze, die Sonne strahlt auf mich herab und irgendwo kommt ein leckerer Grillgeruch zu mir geweht. Doch kennt ihr das auch? Das Gemüse braucht ewig und wird nicht rechtzeitig fertig. Das Fleisch ist schon lange durch und das Gemüse noch total knackig... zu knackig! 

Das ist auch der Grund, wieso ich Grillgemüse nicht sehr gerne zubereite. Ich mache viel lieber leckeres Ofengemüse! Total einfach, super vorzubereiten und im Handumdrehen fertig. Einfach zeitgleich zum Holzkohlegrill anheizen in den Ofen schieben. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Man kann jedes beliebige Gemüse verwenden! Ich mags am liebsten mit Kartoffen, Karotten, Zwiebeln, Zucchini, Paprika und Tomaten! Der absolute Star sind die Zwiebeln und die Tomaten. Mhmm!!! 

Lasst das Gemüse einfach bis zur gewünschten Bräune im Ofen. Ich mag es nicht zu dunkel. Mir ist es am liebsten, wenn die einzelnen Gemüsesorten noch einen leichten Biss haben. 

Also worauf wartet ihr? Heizt schon mal den Grill ein und bereitet dieses leckere Ofengemüse zu! Natürlich kann das Gemüse auch zu anderen Gerichten als Beilage oder eigenständig mit Quarkdip serviert werden. Es passt auch super Gyros und Zaziki dazu, wenn mal nicht gegrillt wird.



Zutaten für 2 bis 3 Portionen als Beilage:
2 mittelgroße Kartoffeln
2 mittelgroße Karotten
2 kleine Zwiebeln
1 Zucchini
1 gelbe Paprika
3 Tomaten
einige Stiele Thymian und Rosmarin
3 Scheiben Zitrone
1/2 Chilischote
3-4 EL Olivenöl extra vergine
Salz
Pfeffer
Saft einer halben Zitrone

Zubereitung:
Backofen auf Umluft 170° vorheizen. Kartoffeln, Karotten und Zwiebeln schälen. Kartoffeln in ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden. Karotten längs sowie quer halbieren. Zwiebeln vierteln.
Gemüse in einer ofenfesten Form verteilen. Etwas salzen und mit 2 EL Olivenöl besprenkeln. Ca. 20 Minuten vorbacken, nicht umrühren.

In der Zwischenzeit die Zucchini und die Paprika in große Würfel teilen. Tomaten am Boden quer einritzen. Thymianblätter abzupfen und Rosmarinnadeln grob hacken. Chilischote klein schneiden.

Restliches Gemüse zu den Kartoffeln und Karotten geben. Zitronenscheiben ebenfalls mitbacken. Ofengemüse für weitere 20 Minuten oder bis zur gewünschten Bräune backen. Zum Schluss mit dem restlichen Olivenöl sowie dem Zitronensaft beträufeln, außerdem mit Salz und Pfeffer abschmecken.


- Katrin -

Kommentare:

  1. Super lecker, immer wieder. Probier mal etwas Fenchel darin, wenn du ihn magst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für den Tipp, Lars! Werde ich definitiv ausprobieren :-)

      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen