Samstag, 9. Mai 2015

Fettuccine mit Gorgonzolasoße mit getrockneten Tomaten und frischer Petersilie


Fettuccine mit Gorgonzolasoße mit getrockneten Tomaten und frischer Petersilie






Liebe Leser,

es folgt nach längere Zeit endlich mal wieder ein Nudelrezept. Nudeln sind immer wieder etwas feines. Da ich inzwischen ein Käseliebhaber bin, probiere ich mich gerne mit der ein oder anderen Variante der Pastasoße mit Gorgonzola aus. Dieses Mal durften fruchtig saftige getrocknete Tomaten mit hinein, welche super mit dem Käse harmonieren.

Was nicht fehlen durfte sind natürlich frische Kräuter. Ich bin richtig glücklich endlich mit frischen Kräutern aus dem Garten kochen zu können. So langsam aber sicher werden meine Kräuter immer größer und schöner (manche brauchen zwar noch etwas, aber das wird noch). Sie werden auch jeden Tag begutachtet und wenn nötig liebevoll gepflegt. Besonders wenn man selbst gezogene Kräuter ernten kann, dann macht das einen sehr stolz.

Probiert am Besten bei dem schönen Sommerwetter was uns nächste Wochen erwarten soll, dieses Rezept aus und genießt das Leben von seiner schönen Seite.



Zutaten für 2-3 Portionen
250 g Fettuccine (oder andere Nudeln)
150 g milder Gorgonzola
50 g getrocknete Tomaten in Öl eingelegt
200 ml Milch
1 EL Speisestärke
Salz, weißer Pfeffer
1 Prise Zucker
2 EL frische Petersilie gewiegt

Zubereitung:
In einem Topf Nudeln mit Salzwasser nach Packungsanleitung gar kochen.
Währenddessen Gorgonzola etwas zerkleinern. 

Die getrockneten Tomaten in Streifen schneiden.

In einem Topf Gorgonzola mit der Milch leicht erhitzen. Unter rühren den Käse in der Milch schmelzen.

Tomatenstreifen zur Soße geben.

Speisestärke mit etwas Wasser glatt rühren. In die Soße rühren und etwa 1-2 Minuten kochen lassen, bis die Soße eine sämige Konsistenz aufweist.

Petersilie unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Die gekochten Nudeln abseien und zur Soße geben. Alles miteinander vermengen und servieren.

- Eure Sandra -



Kommentare:

  1. Bald ziehen wir um und ich habe dann eine große Küche, in der ich mich lassen kann :-) . Dann wird aber so einiges mehr aus Eurem Blog ausprobiert. Dieses Nudelrezept kommt mit auf die To-do-Liste, LG ClauDia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      das sind ja ganz tolle Nachrichten mit dem Umzug. Und eine große Küche ist einfach der Himmel auf Erden, wenn es ums backen oder kochen geht.
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen