Donnerstag, 12. März 2015

Ostern: Rüblikuchen aus der Kastenform

Rüblikuchen aus der Kastenform

aus der Osterbäckerei

Überall wo man hinsieht, leuchtet es derzeit Orange, Grün und Gelb. Hasen, Küken und Eier lachen uns aus der Reklame, Schaufensterdekorationen und vielleicht schon vom eigenen Fensterbrett entgegen. Die Supermärkte sind vollgestopft mit Nougateiern und Schoko-Osterhasen. Es lässt sich kaum verbergen: Ostern steht vor der Tür!

In guten 3 Wochen ist es so weit. Und das freut natürlich auch unser Koch- und Backherz! Heute starten wir in die Osterbäckerei! Wir beginnen mit einem Rüblikuchen aus der Kastenform. 

Nachdem ich mir vor 2 Wochen den Gemüseschneider für meine KitchenAid Artisan zugelegt habe, musste ich natürlich sofort die Mahl- und Reibefunktion testen. Was passte da besser als Rüblikuchen? Die ganzen Mandeln habe ich zunächst in der Pfanne geröstet und sie anschließend mit meinem neuen Lieblingsküchengerät gemahlen. Das ging wie von Zauberhand! Ebenso die Karotten. Keinerlei Kraftaufwand war dafür nötig. Ich liebe mein neues Gerät und natürlich den Rüblikuchen! Wenige Zutaten werden benötigt, der Kuchen ist super saftig, ist einfach, gelingt immer und hält sich ewig - wenn er überhaupt so lange überlebt ;-)




Zutaten für 1 Kastenform 24 x 10 cm:
225 g gemahlene Mandeln
300 - 350 g geraspelte Karotten
4 Eier (M)
1 Prise Salz
175 g Zucker
40 g Mehl
50 g Speisestärke
3/4 Pck. Backpulver
1/2 Pck. geriebene Orangenschale (z.B. Finesse von Dr. Oetker)

für den Guss:
100 g Puderzucker
Saft von 1/2 - 1 Zitrone

orange Zuckerperlen
1 EL gehackte Pistazien 

Zubereitung:
Kastenform fetten. Backofen auf Umluft 175° vorheizen.

Eier trennen. Eiweiß mit Salz steif schlagen. Eigelb mit Zucker ca. 3 Minuten hell-cremig schlagen. Mandeln und Karotten mit einem Teigschaber unterheben. Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen und zusammen mit der Orangenschale zum Teig geben. Eiweiß unterheben. 

Teig in die Kastenform füllen, glatt streichen und ca. 50 - 55 Minuten goldbraun backen. Stäbchenprobe machen. Kuchen abkühlen lassen und aus der Form lösen.

Sehr zähen Zuckerguss zubereiten und den Kuchen damit bedecken. An den Seiten herunterlaufen lassen. Mit Zuckerperlen und Pistazien verzieren.

- Katrin -

Kommentare:

  1. Der sieht saulecker aus! :-)
    Ich werde mir das Rezept mal fürs Wochenende speichern.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,

      das freut uns sehr, dass es dir gefällt! Probier es aus, du wirst es nicht bereuen!

      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
  2. Eine Frage hätte ich: Wie groß war deine Kastenform? Danke dir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,

      stimmt, die Angabe wäre nicht schlecht gewesen! Ich werde es sofort ergänzen. Meine Kastenform hat 24 x 10 cm. Ist also eher eine kleine Kastenform.

      Vielen Dank fürs drauf aufmerksam machen!
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen
    2. Danke dir! Hatte nämlich schon mal das Pech, dass dann der Teig ausgelaufen ist. Backe den Kuchen heute Abend.

      Löschen
  3. hallo,

    hüpf hüpf ich wollte hier mal den Küchenplausch Osterhasen da lassen und dich zu unserem Oster Event einladen.
    Du findest das Event hier: http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/301
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mit deinem Rezept daran teilnimmst. Es gibt auch wieder was tolles zu gewinnen. :)

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen