Montag, 23. März 2015

Ostern: Osterhasen aus Hefeteig

Hefehäschen
 
Auch wenn man (noch) keine Kinder im Haus hat, darf es an Ostern diese süßen Hefehäschen geben. In jedem von uns steckt doch noch ein bisschen Kind! Insbesondere auf dem Oster-Frühstückstisch machen die kleinen Hefeteilchen eine Menge her.

Da es in meinem Haushalt keine Rosinen gibt und auch nie geben wird, sind diese Hefehäschen natürlich ohne gemacht. Als Augen werden Schokodrops verwendet. Zum Hefehasen passt Butter, Marmelade, Nuss-Nougat-Creme oder man genießt sie einfach lauwarm ohne alles. Aber eigentlich sind sie ja viel zu schade, um sie zu essen...


Zutaten für 6 Stück:
für den Hefeteig:
300 g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
150 ml lauwarme Milch
50 g Zucker
1 Prise Salz
1/2 Pck. Zitronenschale (z.B. Finesse von Dr. Oetker)
60 g flüssige Butter (handwarm)
1 Eigelb (M)

zum Bestreichen:
1 Ei (M)
1 EL Milch

für die Augen:
12 Schokodrops

Zubereitung:
Trockenhefe zusammen mit dem Zucker zur lauwarmen Milch geben, umrühren und 10 Minuten stehen lassen. Mehl in eine große Schüssel geben. Hefemischung und die restlichen Zutaten unterrühren. Ca. 5 Minuten mit der Küchenmaschine oder per Hand zu einem etwas festeren Hefeteig kneten. Zu einer Kugel formen, in eine Schüssel legen und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

2 Backbleche mit Backpapier belegen. Backofen auf 160° Umluft vorheizen. Teig nochmal kurz durchkneten. In 6 gleiche Stücke zu je 95g - 100g teilen. 

Aus den einzelnen Stücken je eine große sowie eine kleine Kugel abtrennen. Das restliche Teilstück zu einer ca. 15-20 cm langen Wurst formen. Große Kugel halb einschneiden und lange Ohren daraus formen. 

Alle Einzelteile mit einer Mischung aus Ei und Milch bestreichen. Auf dem Backpapier zu einem Hasen zusammensetzen. Dafür die Wurst zu einer Schnecke rollen. Kleine Kugel als Schwanz sowie den Kopf mit Ohren ankleben. Häschen ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Im noch lauwarmen Zustand die Schokodrops als Augen leicht andrücken und anschmelzen lassen.

- Katrin -

Kommentare:

  1. meine Kinder sind schon erwachsen aber ich werde sie mir und meinen Schatz auch noch machen die sind so goldig Dankeschön für das tolle Rezept!
    Ich wollte mal sagen ich finde deine Rezepte klasse und hab mich gefreut dich gefunden zu haben!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,

      das freut mich wirklich sehr, dass dir das Rezept und unsere Seite gefällt! So ein Lob treibt uns immer wieder voran. Wir wollen unsere Leser glücklich machen und viel Spaß am Kochen und Backen vermitteln.

      Schreib mir doch einfach, wie die Hasen geworden sind :-)

      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen