Montag, 2. Februar 2015

Orangen-Mohn-Torte

Orangen-Mohn-Torte

Winterzeit ist Orangenzeit! Und Winterzeit ist Tortenzeit! Im Sommer habe ich keine Lust auf große Torten, schwere Cremes und stundenlanges Backen in der Küche. Da dürfen dann wieder kleine schnelle Frischmacher wie Eis und Früchte her. Doch momentan stecken wir noch im tiefsten Winter fest! Es gibt für mich derzeit fast nichts schöneres, wenn es draußen stürmt und schneit und ich stehe in meiner kleinen aber feinen Küche und zaubere aus einzelnen Zutaten leckere Gerichte oder Backwerke. 


Unsere Sandra gab mir vor viiiiielen Jahren ein Rezept für einen Mohn-Biskuit, das ich erst vor Kurzem wieder ausgegraben habe. Und weil ich so richtig Lust auf eine Orangencreme hatte, habe ich beides kombiniert. Daraus entstand diese fruchtig-cremige Nachmittagssünde!



Zutaten für eine Springform 26 cm:
Für den Mohnbiskuit:
4 Eier (M)
75 g Zucker
1 TL Vanille
110 g Mehl
30 g gemahlener Mohn
1 TL Backpulver

Fett für die Springform

Für die Orangencreme:
500 g Sahnequark (40% Fett)
1 Becher Schlagsahne
3-4 EL Zucker
1 Pck. Orangenschale (z.B. Finese von Dr. Oetker)
3 Blatt Gelatine

Für den Orangenguss:
400 ml Orangensaft (ohne Fruchtfleisch)
2 Pck. Tortenguss klar
2 EL Zucker

gehackte Pistazien

Zubereitung:
Backofen auf 170° Umluft vorheizen. Boden der Springform fetten, den Rand nicht.

Für den Mohnbiskuit Eier und Zucker mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine sehr lange schaumig schlagen, bis eine hellgelbe Schaummasse entsteht. Vanille unterrühren. Mehl mit Mohn und Backpulver mischen und mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben. Teig in die Springform füllen, glatt streichen und ca. 20-25 Minuten goldbraun backen. Stäbchenprobe machen. Biskuit vollständig auskühlen lassen, auf eine Tortenplatte setzen und einen Tortenring anbringen.


Für die Orangencreme die Schlagsahne steif schlagen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahnequark mit Zucker und Orangenschale verrühren. Schlagsahne unterheben. Von der Orangencreme ca. 5 EL beiseite stellen, damit werden die Tupfen gemacht. Diese bis zum Einsatz im Kühlschrank aufbewahren.

Gelatine ausdrücken, in einen kleinen Topf geben und bei sehr geringer Hitze schmelzen lassen. 3 EL der Orangencreme zur Gelatine rühren, dann die Gelatine-Creme sorgfältig unter die restlichen Orangencreme mischen. In den Tortenring einfüllen und glatt streichen. Im Kühlschrank ca. 3 Stunden fest werden lassen.

Für den Orangenguss 300 ml Orangensaft in einem Topf erhitzen. Zucker hinzugeben. Den restlichen Orangensaft mit dem Tortengusspulver glatt rühren. In den kochenden Orangensaft geben und sorgfältig verrühren. Ein weiteres Mal aufkochen lassen, vom Herd ziehen. Unter ständigem Rühren etwas abkühlen lassen. Torte aus dem Kühlschrank nehmen. Jetzt muss es schnell gehen. Den etwas abgekühlten Guss auf die Torte kippen und sofort in alle Ecken laufen lassen. Dafür die Torte leicht hin und her schwenken. Der Guss zieht sofort an und kann dann nicht mehr korrigiert werden. Guss im Kühlschrank fest werden lassen. Aus der restlichen Orangencreme Tupfen aufspritzen und mit gehackten Pistazien verzieren.


- Katrin -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen