Dienstag, 17. Februar 2015

Kirsch-Muffins mit Zimtstreusel

Kirsch-Muffins mit Zimtstreusel

Zur Zeit gibts wieder viel öfter Muffins! Die Gründe dafür liegen auf der Hand: die Zubereitung geht sehr schnell, die Portion ist optimal und es gibt tausende verschiedene Varianten. Zu meiner Geburtstags-Brotzeit in der Arbeit gab es nach einer deftigen Partybreze diese saftigen Kirsch-Muffins mit Zimtstreusel. Für Muffins verwende ich gerne Naturjoghurt. Das macht den Muffin schön leicht, da man Fett oder Butter einsparen kann und sie werden super saftig.



Zutaten für 12 große Muffins:
2 Eier (M)
125 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
1 Prise Salz
80 g geschmolzene Butter
200 g Naturjoghurt (1,5 %)
300 g Mehl
3 gestrichene TL Backpulver
50 g Schokotröpfchen
1 Glas Kirschen (Abtropfgewicht 350 g)


Für die Zimtstreusel:
120 g Mehl
50 g geschmolzene Butter
50 g Zucker
1 TL Zimt
1 Pck. Vanillinzucker


Zubereitung:
Muffinblech mit Papierförmchen bestücken. Backofen auf Umluft 175° vorheizen.

Kirschen in einem Sieb abtropfen lassen. Der Saft wird für dieses Rezept nicht benötigt. Eier mit Zucker, Vanillinzucker und Salz ca. 2 Minuten schaumig schlagen. Geschmolzene und leicht abgekühlte Butter zusammen mit dem Naturjoghurt kurz unterrühren. Mehl mit Backpulver und Schokotröpfchen vermischen und zum Teig geben. Kurz durchrühren. Gut abgetropfte Kirschen mit einem Teigschaber unterheben. Teig gleichmäßig auf die Förmchen verteilen. 

Für die Streusel die Zutaten in einer Schüssel mit den Knethaken des Handrührgeräts verrühren bis feine Streusel entstanden sind. Auf die Muffins verteilen. Ca. 25-30 Minuten im vorgeheizten Backofen goldbraun backen. Stäbchenprobe machen. 

Muffins auf einem Abkühlgitter vollständig abkühlen lassen. 

- Katrin -

Kommentare:

  1. Die werde ich auf jeden Fall nach backen. Ich mag so einen buttrigen Geschmack des Teigs und Kirschen sowieso. Gleich auf den Einkaufszettel schreiben: na, wie heißen die Dinger bloß? Muffins-Papier-Backförmchen :-) , LG ClauDia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, Claudia! Schön dass dir das Rezept gefällt. Berichte mir, wie sie dir geschmeckt haben :-)

      LG Katrin

      Löschen