Mittwoch, 19. November 2014

Nudelsäckchen in Weißwein-Sahne-Soße auf Knoblauchpilzen

Fagottini in Weißwein-Sahne-Soße
Fagottini sind kleine Nudelsäckchen, oft mit Schinken und Pilzen gefüllt

Vor einigen Wochen besuchten wir ein nettes kleines italienisches Restaurant in unserer Stadt. Die Speisekarte las sich wie ein Gedicht, die Preise leider nicht! Jetzt versteht mich nicht falsch. Für gutes und hochwertiges Essen gebe ich gerne ein paar Euro mehr aus, aber ich habe immer noch hungrig und mit leeren Geldbeutel das Restaurant verlassen müssen. Die Portion war sehr überschaubar und der Preis ordentlich gesalzen. Was habe ich bestellt? Nudelsäckchen in Steinpilz-Weißwein-Soße, dazu Südtiroler Speck.
Als ich dann einige Tage später im Supermarkt-Kühlregal diese Nudelsäckchen entdeckte, wollte ich eine ähnliche Variante des Gerichts kreieren. Was dabei herausgekommen ist, seht ihr hier!


Zutaten für 2-3 Portionen:
250 g Fagottini (aus dem Kühlregal) oder beliebige Pasta
5 Scheiben Südtiroler Speck

Für die Knoblauchpilze:
400 g frische Pilze (hier Egerlinge)
1 EL Butter
1 - 2 Knoblauchzehen
1/2 Chilischote
1/2 TL Thymian
Salz, Pfeffer
2 EL Olivenöl extra vergine

Für die Weißwein-Sahne-Soße:
1/2 Zwiebel
1 EL Butter
150 ml Weißwein trocken
150 ml Kochsahne (15% Fett)
50 ml Wasser
etwas Schnittlauch
1 Prise Zucker
Salz

Zubereitung:
Pilze putzen und in dicke Scheiben schneiden. Knoblauch und Chilischote fein hacken. Butter in einer großen Pfanne zerlassen, Pilze darin bei starker Hitze scharf anbraten, sodass sie schön braun werden und kein Wasser ziehen. Chili, Knoblauch, Thymian, Salz, Pfeffer und das Olivenöl dazugeben, kurz mitbraten. Pilze in eine ofenfeste Form geben und bei 80° im Backofen warm halten.

Südtiroler Speck in Scheiben schneiden. In derselben Pfanne ohne Fett braun werden lassen und zum Warmhalten zu den Pilzen in den Ofen geben.

Für die Soße die Zwiebel in sehr feine Würfel schneiden und in derselben Pfanne mit der Butter glasig dünsten. Mit dem Weißwein ablöschen und kräftig aufkochen lassen. Kochsahne und Wasser hinzugeben. Mit Salz (bitte sparsam verwenden, der Speck ist sehr salzig), Zucker und Schnittlauchröllchen abschmecken. Ca. 5 Minuten einköcheln lassen.

In der Zwischenzeit Nudeln nach Packungsanleitung kochen und abtropfen lassen. Pilze auf einem Teller anrichten, Nudeln und Südtiroler Speck darauf geben und mit der Soße übergießen. Ich serviere dazu frisch geriebenen Parmesan und Ciabatta.

- Katrin -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen