Sonntag, 26. Oktober 2014

Spareribs aus dem Backofen

Spareribs aus dem Ofen

So eine leckere Schweinerei! Das schmeckt jedem Mann - und auch uns Frauen! Endlich mal richtig vollsauen beim Essen ohne sich entschuldigen zu müssen :-) Dieses Rezept habe ich in einer uralten Ausgabe der "meine Familie & ich 07/2010" entdeckt und musste natürlich sofort ausprobiert werden. Einige Zutaten wurden weggelassen und durch andere ersetzt, einfach an den persönlichen Geschmack angepasst. 

Mein Freund hatte selbstverständlich auch nix dagegen. Was ist das eigentlich mit Männern und Spareribs??? Sobald man das Wort "Spaaareribs" ausgesprochen hat, versinken sie sofort in einer Art Rauschzustand, völlig abwesend, mit den Gedanken im Fleischhimmel angekommen... Da sind die Erwartungen riesengroß. Innen schön saftig, außen kross und würzig sollten sie sein, natürlich darf eine feine Rauchnote nicht fehlen. Leichte Nervosität stieg in mir auf. Doch dieses Rezept war so dankbar. Sie wurden perfekt! 

Und ja, nicht nur mein Freund ist im Fleischhimmel angekommen, auch ich kann nun die Männerwelt etwas mehr verstehen. Naja, nur ein gaaanz kleines bisschen mehr. 




Zutaten für 2-3 Portionen:
1 kg Schweinerippchen

für die Marinade:
1 EL Sonnenblumenöl
1 EL Tomatenmark
3 EL Sojasoße
3 EL Honig
1 Knoblauchzehe
Salz, Chiliflocken

für die Soße:

400 ml Rinderbrühe (instant)
1 Zwiebel
2 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer, Chiliflocken
evtl. 1 gestr. TL Speisestärke und 50 ml Wasser

Zubereitung:
Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Silberhaut von den Rippchen entfernen. Knoblauch fein hacken und mit den restlichen Zutaten der Marinade verrühren. Mit dem Pinsel großzügig auf die Rippchen auftragen und in eine große Auflaufform legen, sodass sich die Rippchen nicht überlappen. 

Zwiebel fein hacken und auf die Rippchen streuen. Für die Soße Rinderbrühe mit Tomatenmark, etwas Salz, viel Pfeffer und Chiliflocken verrühren und zu den Rippchen gießen. Im Backofen ca. 1 Stunde garen, dann den Ofen auf Umluft schalten und weitere 30 Minuten backen. 

Rippchen aus dem Ofen nehmen. Mit einer Gabel die Zwiebelstückchen von den Rippchen kratzen und in die Soße geben. Rippchen auf ein Backblech ohne Backpapier legen und im Backofen ca. 10 Minuten unter den Grill geben, damit sie schön kross werden. Immer ein Auge darauf werfen, damit sie nicht verbrennen. 

Währenddessen die Soße in einen kleinen Topf geben, aufkochen lassen, abschmecken. Wenn die Soße etwas dicker sein darf, Speisestärke mit Wasser anrühren und unter Rühren zu der Soße kippen. Nochmal aufkochen und eindicken lassen. Servieren! Dazu passen je nach Geschmack Pommes, Country Potatoes oder Salzkartoffeln.

- Katrin -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen