Dienstag, 7. Oktober 2014

Schaumrollen / Schillerlocken

Schaumrollen / Schillerlocken


Schaumrollen, auch Schillerlocken genannt, kenne ich nur selbstgemacht von Mama. Doch seit vielen Jahren gab es zu Hause keine Schaumrollen mehr. Wieso eigentlich? Mit ein bisschen Übung sind sie schnell gemacht und superlecker! Kindheitserinnerungen wurden war, als ich die typischen Schaumrollenformen (bei großen Onlinehändlern erhältlich) aus Mamas Keller geholt habe. Mama gab mir auch noch ein paar Tipps mit auf den Weg und schon wurden sie in der eigenen Wohnung ausprobiert. Es war zwar ein bisschen kniffelig, die fertigen Rollen von den Formen zu bekommen, doch die Mühe war es wert! Großes Lob von meinen Gästen habe ich erhalten. Die Formen verschwinden also nicht wieder im Keller!



Zutaten für 8 Schaumrollen:
1 Pck. TK-Blätterteig (450 g in 6 Scheiben, ca. 20x10 cm)
1 Ei (M)
1 EL Milch

Haselnusskrokant oder Hagelzucker zum Bestreuen
Fett für die Förmchen

Füllung:
300 ml Schlagsahne
1 EL Zucker
1 TL Vanille

Zubereitung:
Die Schaumrollen-Formen sehr ausgiebig fetten! Dieser Schritt ist super wichtig, da man die fertigen Schaumrollen sonst nicht von der Form bekommt. Es darf also eine dicke Schicht Fett, am Besten Butterschmalz, aufgetragen werden. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Blätterteigplatten aus der Gefriertruhe nehmen und die Platten nebeneinander auf eine saubere Arbeitsfläche legen. Etwa 3 Minuten antauen lassen! Der Teig lässt sich leicht angetaut am Besten verarbeiten. Mit einem Teigrad die Platten längs dritteln. 


Backofen auf 175° Umluft vorheizen. Dann jeweils einen Streifen Teig mit der gezackten Seite nach außen fest um die Form wickeln. Pro Form braucht ihr 2 Streifen. Die Nahtstelle zwischen den beiden Streifen sehr gut zusammendrücken, damit sie beim Backen dort nicht aufspringt. Wichtig ist, dass der Teig nicht über den Rand der Form stehen darf, da ihr die Form sonst nicht mehr herauslösen könnt. 2 Streifen Teig bleiben übrig. Einfach miteinander verschlingen und ebenfalls mitbacken. 


Ei mit Milch mischen und mit einem Pinsel auf den Teig streichen. Krokant oder Hagelzucker darüber streuen. Im Backofen ca. 20 Minuten goldbraun backen. Keine Sorge! Nicht jede Schaumrolle wird perfekt. Aber so sieht handgemacht aus :-)

Schaumrollen in der Form komplett auskühlen lassen. Dann vorsichtig von der Form lösen.

Sahne mit Zucker und Vanille steif schlagen. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und von beiden Seiten in die Rollen spritzen. Bis zum Servieren in den Kühlschrank geben.

- Katrin -


Tipp: Schmeckt auch toll mit einer Himbeer-, Erdbeer- oder Schokosahne!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen