Freitag, 31. Oktober 2014

Pfirsich-Melba-Blätterteigzöpfe

Pfirsich-Melba-Blätterteigzopf

gefüllt mit Vanillequark, Pfirsichen und Himbeeren
Meine Omi ist mittlerweile 92 Jahre alt und noch topfit. Da freue ich mich jedes Mal, wenn ich eine Einladung zum Kaffee bekomme! Ich ratsche so gern mit ihr über alte Zeiten, aber auch über Aktuelles. Dass sie nicht mehr selber bäckt, ist natürlich selbstverständlich. Also war ich für die Beschaffung einer süßen Beigabe zum Kaffee zuständig. Zum Bäcker wollte ich nicht gehen, da ich mitten in der Stadt arbeite und jeden Tag was vom Bäcker habe. Also musste was her, das schnell und einfach geht und dessen Zutaten man immer im Kühlschrank hat. Bei mir ist es so mit Blätterteig. Ich habe wirklich IMMER eine Rolle Blätterteig im Kühlschrank. Gerade für solche Momente perfekt! Kurz überlegt und angefangen zu experimentieren - notfalls kann man ja doch noch zum Bäcker fahren ;-) Herausgekommen sind Blätterteigzöpfe mit einer süßen Quarkfüllung, Himbeeren und Pfirsichen. Gerade lauwarm ein Träumchen! Meiner Omi hats auch geschmeckt und nur das zählt! Welche Zutaten habt ihr IMMER im Kühlschrank?



Zutaten für 4 Zöpfe (zu je 2 Portionen):
1 Rolle Blätterteig (Kühlregal, nicht TK)
150 g Quark (20% Fett)
1 Eigelb (M)
4 EL Zucker
1 TL Vanille
1 Handvoll TK-Himbeeren
2 Pfirsichhälften aus der Dose

zum Bestreichen:
1 Ei (M)
2 EL Milch

Zubereitung:
Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen.

Quark, Eigelb, Zucker und Vanille mit dem Schneebesen zu einer Creme verrühren. Blätterteig ausrollen und in vier gleichmäßige Rechtecke teilen. Jedes Rechteck von der Seite mehrmals je ein Drittel einschneiden. Das mittlere Drittel nicht durchtrennen. Je 2-3 EL Quarkcreme auf die Mitte des Rechteckes geben. Pfirsiche in mundgerechte Würfel schneiden und mit den TK-Himbeeren auf dem Quark verteilen.




Nun die eingeschnittenen "Fransen" jeweils zur Mitte drücken, dabei leicht überlappen. Enden etwas zusammendrücken.




Zöpfe mit etwas Abstand zueinander auf das Backblech heben. Ei und Milch verrühren. Zöpfe ausgiebig damit bepinseln. Im vorgeheizten Backofen ca. 30-35 Min. goldbraun backen. Am Besten lauwarm servieren.


- Katrin -


Kommentare:

  1. Super-Sache, da läuft mir das Wasser im Mund zusammen. Ich habe noch 2 Rollen Blätterteig im Kühlschrank liegen. Zwar keine Himbeeren, aber es geht ja auch mit anderem Obst. Also morgen dann bei mir zum Kaffee: Mandarinen-Melba-Blätterteigzöpfe, danke fürs Rezept, LG ClauDia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      da kann man wirklich jedes beliebige Obst verwenden. Ich habe auch einfach geschaut, was ich zu Hause hatte. Berichte mir, wie es mit Mandarinen geschmeckt hat! :-)
      Liebe Grüße
      Katrin

      Löschen