Samstag, 4. Oktober 2014

Kleine Kuchen: Gedeckter Caipirinha - Apfelkuchen

Kleine Kuchen: Gedeckter Caipirinha - Apfelkuchen
 
Der Name von dem Kuchen ist beim Essen Programm! Er schmeckt wie der leckere Caipicocktail mit dem Zuckerrohrschnaps, nur zusätzlich mit Äpfeln versetzt. Der Vorteil ist, man wird von dem Kuchen nicht betrunken, da der meiste Alkohol beim Backen verfliegt. Einfach Hammer lecker. Die Inspiration ist aus der noch neuen "Laura Backen", von welcher in den nächsten Tagen wieder die neue Ausgabe heraus kommt *freu*. Ich habe das Rezept nur ein bißchen abgewandelt und auf die kleine Kuchenform umgewandelt, welche ich zur Zeit so liebe. Also macht euch schnell ran an den Kuchen, denn er ist perfekt für sommerliche Herbsttage.


Zutaten für eine runde Kuchenbackform (Durchmesser 18cm):
Teig:
150 g Mehl
1 TL Backpulver
75 g Butter
50 g Zucker
5 g Vanillezucker oder 1/2 Pck. Vanillezucker
1 kleines Ei (Größe S)
1 kleine Prise Salz
Obstfüllung:
25 g Rosinen
40 g Cachaca
750 g Äpfel
25 g brauner Zucker
2,5 EL Wasser
200 ml Apfelsaft (hier naturtrüb)
geriebene Schale 1/2 Limette
1 Pck. Vanillepudding zum Kochen
50 g Mandelblättchen
Guss:
1 Eigelb
40 g Puderzucker
5 g brauner Zucker
geriebene Schale 1/2 Limette
Saft von etwa 1 Limette

Zubereitung:
Für den Teig Mehl, Backpulver, Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz und das Ei zu einem bündigen Mürbeteig verarbeiten. Danach für kurze Zeit (etwa 30 Minuten kalt stellen).

Rosinen im Cachaca einlegen. Für die Obstfüllung die Äpfel waschen, schälen, vierteln und entkernen, dann in kleine Würfel schneiden.

25 g brauner Zucker mit 2,5 EL Wasser in einer Pfanne karamellisieren. Mit 150 ml Apfelsaft ablöschen. Apfelwürfel hinzugeben und kurz köcheln lassen.

Puddingpulver mit den restlichen 50 ml Saft verrühren. Zum Apfelkompott geben und unterrühren und aufkochen lassen. Rosinen mit Cachaca, Mandelblättchen, Limettenschale einer 1/2 Limette unterheben und alles etwas abkühlen lassen.
 
Die kleine Springform mit 2/3 des Mürbeteigs auslegen. Den Rand weit nach oben ziehen, da viel Füllung in den Kuchen kommt. Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Nun die Apfelmasse einfüllen. Den restlichen Teig gleichmäßig rund ausrollen. Damit der Teigdeckel schön über den Kuchen drüber geht, muss dieser etwas größer ausgerollt werden, der Durchmesser sollte in etwa 19-20 cm haben. Teigdeckel über den Kuchen klappen.

Apfelkuchen in den vorgeheizten Backofen (200 Grad Umluft) insgesamt 30 Minuten backen. Nach 15 Minuten Backzeit die Kuchenhaube mit einem verquirlten Eigelb bestreichen. Am Ende der Backzeit Kuchen aus dem Backofen holen und auskühlen lassen.

Für den Guss Puderzucker mit etwas Limettensaft verrühren bis ein streichfähiger Guss entsteht. Kuchen damit bestreichen. Anschließend Kuchen mit der geriebenen Limettenschale und 5 g brauner Zucker bestreuen.

- Sandra -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen