Freitag, 10. Oktober 2014

Französische Milchbrötchen aus Hefeteig

Französische Milchbrötchen aus Hefeteig


Französische Milchbrötchen gehören schon seit meiner Kindheit zu den Lieblingsgebäcken die es gibt. Mit einer guten Portion Marmelade oder Nutella schmecken sie noch besser. Leider sind diese leckeren Fertigbackwaren mit sehr vielen künstlichen Zusatzstoffen versehen. Da ich zur Zeit auf diesem Trip bin, möglichst alles selber zu backen, habe ich mir meine eigenen Milchbrötchen kreiert. Und ich muss sagen, seeeehr lecker! Dazu noch frische Milch direkt vom Hof und der Tag startet perfekt.


Zutaten für 11 Stück:
150 ml lauwarme Milch
1 Tüte Trockenhefe
40 g weiche Butter
1 Ei Größe M
435 g Mehl
40 g Zucker
1 Prise Salz
1 EL Milch

Zubereitung:
Trockenhefe, Butter, Ei, Zucker, Salz und Mehl in eine Schüssel geben. Mit der lauwarmen Milch zu einem bündigen Hefeteig verkneten. Ggf. noch etwas Milch hinzufügen. Den Hefeteig zugedeckt etwa 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Nun den Teig nochmals gut durchkneten und zu 11 Laibe (etwa 8-9 cm lang) formen. Diese auf ein Backblech, welches mit Backpapier ausgelegt ist setzen. Wichtig ist, dass die Teiglaibe keine Risse auf der oberen Seite aufweisen, sonst werden sie beim Backen nicht schön glatt. Laibe flach drücken, zudecken und nochmals 1 Stunde gehen lassen.

Die Teiglinge mit einem scharfen Messer etwa 3-4 leicht quer auf der Oberfläche einschneiden, dann mit Milch bestreichen. Im vorgeheizten Backofen die Milchbrötchen etwa 20 Minuten bei 160 Grad Umluft backen, bis diese eine goldbraune Farbe erhalten haben.


- Sandra -  

Kommentare:

  1. das liest sich sehr gut.und sei werden auch bestimmt sehr lecker schmecken.evtl.werde ich sie noch heute backen.das es an zutaten nicht viel benötigt.und die zeit mus man sich nehmen.denn ein guter teig mus viel zeit haben ,um sich voll zu entwickeln.vielen dank für das schöne rezept.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, wie du schon sagst, ein guter Hefeteig braucht wirklich sehr viel Zeit. Aber währenddessen er geht, kann man nebenbei noch viel anders machen und dem Teig seine benötigte Ruhe geben.
      Ich hoffe die Milchbrötchen sind etwas geworden und haben auch geschmeckt.
      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Liebe Sandra,
    die Mlichbrötchen sehen richtig gut aus.
    Und diese fertigen abgepackten Backwaren sind so bäh! War auch ganz entsetzt als ich mal die Zutatenliste durchgelesen hatte. Sehr schönes Rezept - back ich bestimmt mal nach, denn meine Tochter liebt Mlichbrötchen :-)
    Liebste Grüße,
    Kimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kimi,

      dass freut mich, dass dich das Rezept anspricht. Es ist wirklich heftig, was da so alles in den Fertigbackwaren drin ist. Es kann gerade bei Kindern nicht schaden auf so Fertigzeug mit E-Stoffen zu verzichten. :-)

      Liebe Grüße Sandra

      Löschen