Montag, 27. Oktober 2014

Apfeltaschen mit Rosinen (Hefeteig)


Apfeltaschen mit Rosinen (Hefeteig)

"Schatziiii machst du mir mal leckere Apfeltaschen???" - hallte es vor kurzem bei uns im Haus. Natürlich konnte ich nicht drumherum um jemanden glücklich zu machen. Also wurden frische Apfeltaschen aus luftig leichten Hefeteig gebacken. Zimtig, fruchtig lecker kommen sie daher und auch nicht zu süß. Perfekt für die Herbstzeit. :-)


Zutaten für 13 Apfeltaschen:
Hefeteig:
200 ml Milch
50 g Butter
400 g Mehl
1 Packung Trockenbackhefe
50 g Zucker
1 Packung Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Ei Größe M
Füllung:
500 g Äpfel
50 g Rosinen
40 g Zucker
20 g Butter
1 TL Zimt
Zum Bestreichen noch etwas Milch
gehobelte Mandeln
Guss:
100 g Puderzucker
etwas Wasser

Zubereitung:
Milch und Butter kurz in der Mikrowelle erwärmen, bis die Butter in der Milch zerlassen ist. Die Milch-Butter-Mischung darf nicht heiß sondern nur lauwarm sein.

Für den Hefeteig in einer Schüssel Mehl, Trockenhefe, Zucker, Vanillezucker, Salz, Ei und die Milch-Butter-Mischung hineingeben und mit den Knethacken des Rührgerätes zu einem bündigen Hefeteig verkneten. Hefeteig zugedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen, bis sich dieser sichtbar vergrößert hat.

Währenddessen für die Füllung Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. In einer beschichteten Pfanne die Apfelwürfel, Rosinen und Zucker in heißer Butter köcheln lassen. Dann die Apfelmischung abkühlen lassen.

Hefeteig nochmals gut durchkneten und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. 13 Kreise a ca. 11 cm Durchmesser ausstechen. Falls sich die Teigkreise etwas zusammen ziehen mit den Händen wieder etwas auseinander ziehen. In die Mitte die Apfelfüllung geben, die Teighälfte darüber klappen. Die Taschen mit Hilfe der stumpfen Messerrückseite am Rand eindrücken. Apfeltaschen mit Milch bestreichen und mit ein paar Mandelblättchen bestreuen. Die Apfeltaschen nochmals zugedeckt etwa 20 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft etwa 20 Minuten goldbraun backen. Für den Guss den Puderzucker mit etwas Wasser verrühren bis eine dickflüssige Masse entsteht. Guss noch über die heißen Apfeltaschen geben. Apfeltaschen erkalten lassen und genießen.

Tipp: Wer keine Rosinen mag, kann die Rosinen einfach weglassen und durch 50 g Mandelblättchen oder gehackte Mandeln austauschen. Apfeltaschen lassen sich wunderbar eingefrieren und einfach wieder auftauen. Ggf. in der Mikrowelle kurz erwärmen, dann sind sie wieder schön warm und weich wie frisch aus dem Backofen.

- Sandra -

Kommentare:

  1. Liebe Sandra,
    ich bin im Moment total auf den Hefeteig gekommen. Und machst soooo tolle Hefegebäcke hier: Milchbrötchen, Franzbrötchen und nun diese köstlichen Apfeltaschen - kann mich gar nicht entscheiden, was ich davon als erstes nachbacken soll :-D
    Liebste Grüße, Kimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kimi,

      am Besten du machst alles, dann musst du dich gar nicht entscheiden. :-)

      Liebe Grüße Sandra

      Löschen
  2. Die sehen ja einfach genial aus :) Machst du mir auch welche? ;) Meine werden bestimmt nicht so hübsch... aber ich probier es mal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die sind total einfach. Deine Apfeltaschen werden sicherlich auch sehr hübsch und gut. :-) Liebe Grüße Sandra

      Löschen