Donnerstag, 4. September 2014

Rote Bete Carpaccio



Rote Bete Carpaccio


Bei Roter Bete spalten sich die Meinungen. Die einen lieben sie, die anderen machen einen weiten Bogen drum rum. Bei uns zu Hause werden Rote Bete Jahr für Jahr selbst angebaut, gekocht und eingemacht. Gibt's schon immer, wird's auch immer geben und ist auch immer lecker! Doch dieses mal will ich die Rote Bete in einem neuen Gewand sehen und habe mich für ein herbstliches Rote Bete Carpaccio entschieden. Mhmmm, war das lecker!




Zutaten für 2 Teller (2 Personen):
250 g Rote Bete (vorgegart und vakuumiert)
2 handvoll Rucola
125 g braune Champignons
1/2 rote Zwiebel
1 handvoll Walnusskerne
5 EL Olivenöl
2 EL Balsamico bianco
1 Prise Thymian
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Rote Bete mit einem Gurkenhobel in feine Scheiben hobeln. Wer keine rotverfärbten Hände möchte, sollte hierbei Einmalhandschuhe tragen. Rote Bete-Scheiben auf zwei große Teller gefächert anrichten. Rucola waschen, trocken tupfen und auf der Roten Bete verteilen.

Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebel sehr fein hacken. Walnusskerne grob hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Bei mittlerer Hitze die Zwiebeln und die Walnusskerne ca. 2 Minuten andünsten. Samt dem Olivenöl in eine kleine Schüssel geben. Balsamico bianco unterrühren, gut salzen und pfeffern.

In der gleichen Pfanne nun die Champignons von beiden Seiten kurz, aber scharf anbraten. Ebenfalls etwas salzen und mit einer Prise Thymian bestreuen.

Champignons auf dem Rucola verteilen und mit dem Dressing besprenkeln. Servieren!


Tipp: Knusprig gebratener Speck schadet nie!

- Katrin -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen