Dienstag, 16. September 2014

Antipasti - Salat

Antipasti-Salat


Mamas Garten läuft derzeit zur Höchstform auf. Alles Mögliche ist nun erntereif und will verarbeitet werden. Da freue ich mich über jede neue Rezeptidee, damit es nicht jeden Tag gemischten Salat geben muss. Da ich ein großer Fan von Antipasti bin, wollte ich Mamas Gemüse in einen Antipasti-Salat verwandeln. Der doch recht knoblauchlastige Salat kam bei den Gästen einer Grillparty sehr gut an! Deswegen will ich euch das Rezept auf keinen Fall vorenthalten! Natürlich könnt ihr euer Lieblingsgemüse verwenden. Bei mir gab es folgendes:




Zutaten für 8 Personen als Beilage:
4 große Karotten
4 große Paprika (verschiedene Farben)
3 große Zucchini
500 g Champignons
400 g Cherrytomaten

1 EL Olivenöl

für die Marinade:
4 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
1 EL neutrales Öl
5 EL Olivenöl extra vergine
6 EL Balsamico
1 EL Honig
1 EL Salz
1 EL getr. Oregano
1 Prise Chiliflocken
2 Prisen Pfeffer

Zubereitung:
Champignons putzen und in mundgerechte Stücke teilen. Kirschtomaten waschen. Champignons und Tomaten zur Seite stellen. Backofen auf 200° Umluft vorheizen. Eine große Auflaufform oder einen Bräter mit dem EL Olivenöl bepinseln.

Karotten schälen und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. In den Bräter geben und 10 Minuten im Ofen backen. Währenddessen die Paprikaschoten putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Nach Ablauf der Zeit zu den Karotten in den Ofen geben. Etwas umrühren. Weitere 10 Minuten schmoren. In der Zwischenzeit die Zucchini längs halbieren und in ebenfalls 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Zucchini ebenfalls zu dem anderen Gemüse geben und für weitere 5 Minuten backen. Champignons obenauf legen und weitere 5 Minuten schmoren. Kirschtomaten darübergeben und nochmal 2 Minuten backen bis die Haut der Tomaten runzelig wird. Dann Gemüse aus dem Ofen nehmen. Die einzelnen Stücke, vor allem die Karotten und die Zucchini, sollten noch leicht bissfest sein.

Zwiebel und Knoblauchzehen sehr fein hacken. Am besten eine Küchenmaschine dafür benutzen. In einem Topf mit einem EL neutralem Öl etwas glasig andünsten. Die Zwiebel-Knoblauch-Mischung anschl. zusammen mit Olivenöl, Balsamico, Honig, Salz, Pfeffer, Chiliflocken und Oregano kräftig zu einem Dressing verrühren und über das noch lauwarme Gemüse geben. Vorsichtig umrühren. So vollständig abkühlen lassen und anschl. ca. 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

- Katrin -

1 Kommentar:

  1. Der sieht ja mal lecker aus!
    Mit Karotten kenn ich das bisher nicht. Wird probiert.
    Süße Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen