Mittwoch, 27. August 2014

Zitronen-Mohn-Muffins

Zitronen-Mohn-Muffins

Ich mag Mohn sehr gerne! Eigentlich möchte ich viel mehr mit Mohn backen, aber mich stört es tierisch, dass die Körnchen immer zwischen den Zähnen hängen bleiben. Da wird das Naschen zum Abenteuer! Vor allem in der Arbeit kann man sich nicht schnell mal ein Stück Mohn-Muffin gönnen, wenn gleich der nächste Termin vor der Tür steht. Zu unwohl fühlt man sich dann - es könnte ja ein Körnchen am Zahn hängen. Aber manchmal komme ich einfach nicht um Mohn drum rum und dann gibt's solche leckeren Schweinereien wie meine Zitronen-Mohn-Muffins. Sooooo saftig frisch und mohnig! :-)



Zutaten für 12 Muffins:
115 g weiche Butter
100 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier (L)
125 g Magerquark
1 große oder 2 kleine Zitronen
240 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
3 gestr. EL Mohn
5 EL Milch

etwas Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Muffinblech mit Papierförmchen bestücken (hier Tulpenformen). Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Weiche Butter mit Zucker und Salz schaumig schlagen. Eier nach und nach gut unterrühren. Magerquark hinzugeben, kurz verquirlen. Zitronen gut waschen. Die Zeste abreiben (nur das Gelbe!), Zitrone durchschneiden und auspressen. Zeste und Saft zum Teig geben. Sollte die Masse nun gerinnen, ist das nicht schlimm. Es wird sich alles zu einem schönen Teig verbinden. Mehl mit Backpulver und Mohn mischen und abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren.

Teig gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen. 20-25 Minuten goldbraun backen. Stäbchenprobe machen. Bleibt kein feuchter Teig mehr an einem Zahnstocher hängen, sind die Muffins fertig. Zum Abkühlen auf ein Kuchengitter stellen. Wenn sie kalt sind, mit Puderzucker bestäuben.

- Katrin -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen