Sonntag, 24. August 2014

Kleine Kuchen: Schokoladenbananentorte

Kleine Kuchen: Schokoladenbananentorte
Die Bananen mussten weg und wir Zwei hatten Lust auf eine Torte. Aber wie jeder weiß ist eine ganze Torte oft zu viel für einen kleinen Zwei-Personenhaushalt. Dieses Problem kann man wunderbar mit einer kleinen Kuchenform lösen. Die Torte wurde von einer Mikadotorte inspiriert, auf die eigenen Bedürfnisse abgeändert und ohne Mikados serviert. :-)


Zutaten für 1 Kuchen mit 18 cm Durchmesser:
Teig:
1 Ei
1 EL heißes Wasser
40 g Zucker
1/2 Pck. Vanillezucker
30 g Weizenmehl
10 g Kakao
1/2 TL Backpulver
Bananenschicht:
2 Bananen
1 Pck. Tortenguss klar
250 ml Apfelsaft (hier naturtrüb)
3 EL Zucker
Sahne:
200 g Sahne
1 EL Zucker
1,5 Blatt weiße Gelatine
Schokoladencanache:
90 g Sahne
75 g Zartbitter Schokolade
3/4 Blatt weiße Gelatine
Verzierung:
80 g Sahne
1 TL Sahnesteif
8 rote Belegkirschen

Zubereitung:
Für den Biskuitteig das Ei mit dem Zucker, Vanillezucker und dem heißen Wasser solange mit dem Handrührgerät (Rührbesen) schaumig schlagen, bis der Teig Blasen "schlägt". Mehl, Kakao und das Backpulver kurz unterrühren. Nicht zu lange, sonst fällt der Teig zusammen. Biskuitteig in eine 18 cm Springform geben und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Ober- und Unterhitze backen (etwa 18-20 Minuten). Stäbchenprobe machen! Wenn kein flüssiger Teig mehr daran kleben bleibt ist er fertig. Kuchenboden erkalten lassen.

Bananen schälen und in gleichmäßige dicke Scheiben schneiden. Auf dem Tortenboden verteilen. Tortenring um den Kuchen legen. Aus Tortengußpulver, Apfelsaft und Zucker nach Packungsanweisung einen Guss zubereiten. Tortenguß gleichmäßig über die Bananen verteilen und erkalten lasse.
Gelatine in kaltem Wasser nach Gebrauchsanleitung einweichen. 

Sahne mit Zucker steif schlagen. Gequollene Gelatine leicht andrücken und in einer Tasse in der Mikrowelle kurz erhitzen, bis sich diese aufgelöst hat. Nun ein paar Löffel Sahne unter die flüssige Gelatine rühren. Dann die Gelatine unter die komplette Sahne rühren. Die Sahne auf den erkalteten Tortenguß glatt streichen und fest werden lassen.

Erst wenn die Sahne mit Gelatine fest ist, Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. In einem Topf die Sahne erwärmen und darin die Schokolade bei schwacher Hitze schmelzen. Gelatine ausdrücken und unter die cremige Canache rühren. Nun die Schokoladensahne abkühlen lassen und erst erkaltet aber noch flüssig auf der Sahne verteilen. Wenn die Masse noch zu warm ist verflüssigt sich die Sahne und steigt auf, was ein unschönes Resultat ergibt.

Torte mehrere Stunden im Kühlschrank kalt stellen. Erst dann den Tortenrand entfernen.

Restliche Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und mit Hilfe eines Spritzbeutels mit Sterntülle verzieren. Belegkirschen halbieren und auf die Sahnespritzer verteilen.

- Sandra -

Kommentare:

  1. Das ist aber eine würdige, kleine Torte, die ihren großen Schwestern in nichts nachsteht, LG ClauDia.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seitdem ich meine kleine Backform habe, liebe ich kleine Torten. Ich glaube es werden noch viele kleine Torten folgen. Genau aus dem Grund den du schon gesagt hast, weil sie ihren großen Schwestern in nichts nachstehen. Lg Sandra

      Löschen