Freitag, 13. Juni 2014

Neue Salatideen: Nudelsalat mit Tomaten und Rucola


Wir Frauen lieben ja den Rucolasalat mit seinem nussig scharfen Geschmack über alles. Bei den Männern ist er oft als Löwenzahn verschrien und wird auch gerne am Esstisch verschmäht, da man(n) doch kein Grünzeug ist, welches aussieht als käme es aus dem Unkrautgarten. Wer kennt das nicht? Um dies zu entgehen, gibt es diesen super Nudelsalat mit Rucola. In diesem Salat sind noch so viele andere gute Dinge drin, dass es den Männern gar nicht so auffällt, dass sie sich gesund mit Rucola ernähren. Zumindest hat es bei der letzten Grillrunde super funktioniert und die Frauen waren glücklich, da sie endlich in den Genuss des Rucolas gekommen sind. Der Salat passt perfekt zu einem Grillabend und kann auch draußen bei etwas wärmeren Temperaturen verweilen, ohne gleich umzukippen oder Füße zu bekommen, da er ohne Majo gemacht wird.



Zutaten für 1 große Salatschüssel:
500 g Spirelli Nudeln
1 Bund Rucola (125 g)
200 g Cocktailtomaten
70 g getrocknete Tomaten in Öl eingelegt
60 g schwarze Oliven in Scheiben
70 g frisch geriebener Parmesan
70 g Kürbiskerne
Sauce:
3 EL Öl von den Tomaten
6 EL Rotweinessig
2 Knoblauchzehen
150 g Ketchup
1 weiße Zwiebel
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Nudeln im Salzwasser gar kochen. Dann abseien und erkalten lassen.

Cocktailtomaten vierteln. Getrocknete Tomaten in Scheiben schneiden. 
Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Öl rösten. Rucola

Für das Dressing den Knoblauch fein hacken. Zwiebel putzen und in feine Würfel schneiden. Öl, Essig, Ketchup vermischen. Zwiebelwürfel und den gehackten Knoblauch untermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nudeln, Tomaten, getrocknete Tomaten, Parmesan, Kürbiskerne, Rucola, Oliven gemeinsam mit dem Dressing vermengen und servieren.

Tipp: Sollte der Salat erst später gegessen werden, dann die Kürbiskerne und den Rucola erst kurz vor dem Servieren untermengen, damit diese nicht lätschert (durchweicht) werden.

- Sandra -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen