Samstag, 14. Juni 2014

Kleine Kuchen: Beeren-Quark-Torte ohne Backen

 

Ich konnte mich diese Woche bei diesen heißen Temperaturen glücklich schätzen Urlaub zu haben. Jedoch hatte ich bei dieser ganzen Hitze keine Lust darauf einen Kuchen zu backen, denn das hätte noch mehr Hitze bedeutet. Abhilfe schafft eine Kühlschranktorte, hierzu wird kein Backofen benötigt!
Inspiriert von zwei Rezepten aus der Laura Backen und meinen eigenen Ideen, habe ich nachdem die Temperaturen am Abend etwas kühler waren eine sommerlich leichte Beeren-Quark-Torte im Kühlschrank gebacken. :-) Es lebe der Kühlschrank!


Zutaten für 1 runde Springform (18cm)
Boden:
75 g Mandeln mit Haut
100 g Butterkekse
100 g Butter
Quarkcreme:
100 g Sahne
150 g Joghurt
250 g Magerquark
150 g Frischkäse
6 Blatt Gelatine
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Zitrone
Guss:
ca. 150 g gemischte frische Früchte (Erdbeeren, Himbeeren, Johannesbeeren)
50 g Zucker
1/2 Pck. Vanillepudding
75 ml Wasser
150 ml Schwarzer Johannisbeer Nektar 
1/2 Zitrone

Zubereitung:
Mandeln in einer Pfanne ohne Fett rösten. Butter in der Pfanne schmelzen. Butterkekse und die Mandeln grob Hacken und mit der flüssigen Butter gut vermischen. Keksboden auf dem Formboden der Kuchenbackform verteilen und fest drücken.

Für die Quarkcreme die Sahne steif schlagen. Dann die Gelatine nach Packungsanleitung einweichen. Zitrone waschen und trocken reiben. Schale dünn abraspeln. Zitrone halbieren und Saft auspressen.
Joghurt, Quark, Frischkäse, Zitronensaft und -schale, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät cremig schlagen.
Die gequollene Gelatine ausdrücken und auflösen. Nach und nach 3 EL von der Quarkcreme mit der flüssigen Gelatine verrühren. Wenn diese keine Klümpchen gebildet hat, Gelatine in die restliche Quarkmasse unterrühren. Sahne unterheben. Quark-Sahne-Masse auf dem Keksboden in der Kuchenform verteilen. Kuchen nun mindestens 3 Stunden kühl stellen.

Beeren säubern. Erdbeeren halbieren. Früchte auf dem erkalteten Kuchen legen. Halbe Zitrone auspressen, Zitronensaft zum Fruchtnektar geben.
Puddingpulver mit dem Zucker verrühren und mit Wasser anrühren. Währenddessen den Saft aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Aufgelöstes Puddingpulver unterrühren und nochmals auf dem Herd aufkochen. Guss auf den Früchten verteilen. Bei mir ist etwas Guss übrig geblieben. Torte nochmals erkalten lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen und servieren.

Tipp: Sollte wirklich das Gelatinehorrorszenario eintreten, dass sich Klümpchen in der gesamten Creme gebildet haben, dann kann noch solange Abhilfe geschaffen werden, wenn noch keine Sahne unterhoben wurde. Quarkcreme (ohne Sahne!) leicht erhitzen (nicht kochen) und dabei gut verrühren, die restlichen Gelatineklümpchen müssten sich lösen. Creme abkühlen lassen und Sahne unterheben.

- Sandra -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen