Mittwoch, 7. Mai 2014

Vanilleessenz / Vanillearoma / Vanilleextrakt / vanilla extract selbst gemacht


Backen ist meine große Leidenschaft! Da ich mich gerne auf amerikanischen Internetseiten herumtreibe und nach tollen Backrezepten suche (backen können die Amis!), stoße ich immer wieder auf "vanilla extract", eine intensiv nach Vanille schmeckende Flüssigkeit. Sie wird wie unser Vanillezucker verwendet. Zu Cookies und Cupcakes gehört diese Leckerei dazu wie das Amen in der Kirche. Doch wo diesen "vanilla extract" im beschaulichen Bayern herbekommen? Natürlich selber machen!


Zutaten für eine Flasche (500 ml):
5 große Vanilleschoten
500 ml Wodka (nichts hochwertiges und ohne Geschmack) 

Zubereitung:
Vanilleschoten in ca. 3 cm lange Stücke schneiden, in eine - am besten abgekochte - Flasche geben und mit Wodka auffüllen, sodass noch etwas Luft in der Flasche verbleibt. Gut schütteln und an einem dunklen Ort ca. 4-6 Wochen ruhen lassen. Alle paar Tage die Flasche kräftig schütteln.
Die Vanilleessenz wird von Woche zu Woche dunkler. Durch das gelegentliche Schütteln werden die Vanillekörner frei. Der Alkoholgeschmack verfliegt. Wodka kann immer wieder nachgefüllt werden. Ich verwende 1-2 EL je nach Menge des Teiges.

- Katrin -

Kommentare:

  1. Danke für den Tipp :)

    Aber eine Frage, ist vielleicht blöd, aber stellt sich mir grade: Statt den Wodka aufzufüllen kann ich doch auch einfach die Vanille in eine Flasche Wodka füllen, oder? Ich hab hier nämlich noch eine unangebrochene 600ml Flasche stehen, die würde sich dafür ja eignen.

    LG Lexa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf die Idee bin ich selber noch gar nicht gekommen! Natürlich kannst du die Vanilleschoten auch zum Wodka geben :-) Wäre ja viel einfacher. ich hab mich ewig auf Flaschensuche begeben *lol*

      LG Katrin

      Löschen