Sonntag, 25. Mai 2014

Mandarinen-Schmand-Torte

Mandarinen-Schmand-Torte

Dieser Kuchen hat nicht lange überlebt. Ganze zwei Tage, dann war er weg (Bei einen 2-Personenhaushalt ist das eine gute Bilanz^^). Der Schmandkuchen zählt neben den ganzen Käsekuchen zu meine Favoriten. Da kann ich einfach nicht nein sagen. :-)


Zutaten für eine Springform:
Teig:
200 g Mehl
125 g weiche Butter
80 g Zucker
1 Ei Größe M

Schmandfüllung:
3 Becher Schmand
500 ml Milch
200 g Zucker
2 Pck. Vanille-Puddingpulver

Belag:
2-3 Dosen Mandarinen
2 Pck. Tortenguss
30 g Mandelblättchen

Zubereitung:
Das Mehl, die weiche Butter, Zucker und das Ei mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Wenn nötig den Mürbeteig kurz im Kühlschrank lagern. Wenn sich der Mürbeteig gut ausrollen lässt, in der Springform auslegen und einen ca. 3 cm hohen Rand hochziehen.

Mandarinen in einem Sieb gut abtropfen und den Saft auffangen.

In einem Topf ca. 400 Milch mit dem Zucker unter ständigen rühren erhitzen. Währenddessen Vanille-Puddingpulver mit den restlichen 100 ml Milch glatt rühren. Wenn die Milch kocht, dass angerührte Puddingpulver unter rühren. Nochmal alles aufkochen lassen. Solange der Pudding noch heiß ist den Schmand mit einem Rührbesen unterrühren.
Schmandpudding in die runde Kuchenform füllen. Die Mandarinen auf dem Schmandpudding schön verteilen.
Kuchen ca. 1 Stunden bei 180 Grad Ober- Unterhitze im vorgeheizten Backofen backen.

Wenn der Kuchen fertig ist aus den Ofen tun. Mandelblättchen ohne Fett in einer beschichteten Pfanne rösten.

500 ml Mandarinensaft (wenn nicht soviel Mandarinensaft aufgefangen werden konnte, einfach mit etwas Wasser auffüllen) und den 2 Pck. Tortenguss nach Packungsanleitung einen Tortenguss herstellen. Es wird kein zusätzlicher Zucker benötigt, da der Mandarinensaft sehr süß ist. Tortenguss auf den Mandarinen-Schmandkuchen gleichmäßig verteilen. Den Kuchen mit den Mandelblättchen verzieren.

Kuchen komplett erkalten lassen und dann genießen. :-)

- Sandra -

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen